Mit Action-Cam ins Schwimmbad | © panthermedia.net / Craig Robinson

Action-Cam Test 2017 – Auf Abenteuern immer mit dabei

Kleine Hobbyfotografen lieben es, die Welt durch die Kameralinse zu entdecken. Sie halten besondere Momente mit ihrer Kamera fest und knipsen jeden und alles was ihnen vor die Kamera läuft. Mit einer Action-Cam haben Kinder wirklich in JEDER Situation die Möglichkeit ihre Erlebnisse aufzuzeichnen. Die Kamera wird am Fahrradlenker oder am Helm befestigt und schon können die eigenen Abenteuer festgehalten und immer wieder abgespielt werden. Egal ob beim Rad- oder Inlinerfahren, beim Reiten oder beim Wandern/Klettern. Die Action-Cam macht alles mit und dank den einfach zu bedienenden Funktionen heißt es auch bei euren Kinder bald schon: „Action!“.

Im Folgenden möchten wir euch zeigen, wie ihr für euer Kind und seine Vorlieben die am besten geeignete Videokamera findet und was es bezüglich Altersangaben, Auflösung und Handhabung zu beachten gibt.

Fotoapparat first!

Obwohl ein gewöhnlicher Fotoapparat mit einer Action-Cam natürlich nicht zu vergleichen ist, ist es schon sinnvoll zu schauen, ob sich euer Kind für das Fotografieren und Filmen überhaupt begeistern kann. Sollte es allerdings explizit den Wunsch nach einer Action-Cam äußern, weil es beispielsweise gerne Mountainbike fährt oder klettern geht, dann sollte die Wahl auf einen unserer folgenden Favoriten fallen!

ODRVM Action-Cam

-Anzeige-

 

Die ODVRM Action-Cam ist eine Video- und Fotokamera, die per WIFI mit einer App verbunden werden kann, in der man sich die gedrehten Videos in Ruhe und guter Qualität ansehen kann. Sie ist wasserdicht, sodass man mit ihr bis zu 30 m tief tauchen kann. Perfekt also für alle Wasserratten, Surfer und Hobbytaucher. Mit der HD-Weitwinkel Kameralinse erfasst das Kind 170 Grad seiner Umgebung und kann dank 4-fachem Zoom ganz nah ans Geschehene heranzoomen. Die ODRVM Action-Cam wird mit zwei einfachen Batterien betrieben und hat mit ihnen bei 1080P eine Aufnahmezeit von 121 Minuten und mit 720P 91 Minuten. Die Ladezeit beträgt etwa drei Stunden. Die Videos können in verschiedenen Formaten aufgenommen werden: 1080P, 720P und WVGA. Auch die Fotofunktion kommt mit verschiedenen Modi: Einzelaufnahme, Snapper und Selbstauslöser.

 

Bei der ODRVM Action-Cam bekommt ihr im Lieferumfang am meisten geboten. Die Action-Cam wird in einem schicken, stoßfesten Transportkoffer, einem Unterwassergehäuse, einer Gehäuseklammer und einem Reinigungstuch geliefert. Zusätzlich bekommt ihr ein Ribbon (Band zum Umlegen), ein Drahtseil, eine Multifunktionsklammer, sowie ein Kit zur Monate am Fahrrad, zwei Kits zur Montage auf verschiedenen Helmen, ein USB-Kabel, das zugehörige Benutzerhandbuch und ein Hand-Band, mit der das Kind die Action-Cam immer sicher in der Hand hält. Was will man noch mehr?

V-tech Kidizoom Action-Cam

-Anzeige-

 

Die V-tech Kidizoom Action-Cam kann sowohl an Land als auch unter Wasser zum Einsatz kommen. Sie hat ein 1,41 Zoll Farbdisplay und Maße von 5x5x2 cm. Die Kamera hat im Vergleich zu den anderen Kameras mit 0,3 MP eine geringere Auflösung und ist somit eher für kleinere Kinder geeignet. Die gedrehten Videos entstehen in einem Format von 640×480 und sowohl die Fotos als auch die Videos können im Animationsstudio mit lustigen Effekten, Farbfiltern und Zeitraffern belegt werden. Falls doch mal Langeweile aufkommt, weil nichts spannendes zum Filmen in der Nähe ist (wie beispielsweise im Auto) können die Kinder sich mit drei verschiedenen Spielen entertainen oder dank dem Selbstauslöser coole Selfies schießen.

 

Der interne Speicher hat eine Kapazität von 128 MB, kann aber durch den Micro-SD Steckplatz erweitert werden, sodass auch das eine oder andere Video mehr gemacht werden kann. Über den Micro USB-Anschluss könnt ihr nicht nur eure Fotos und Videos auf ein anderes Gerät übertragen, sondern sie auch aufladen.

 

Als Zubehör bekommt ihr eine Kamerahalterung, sowie eine Halterung fürs Fahrrad. Dank dem wasserdichten Gehäuse kann die V-tech Kidizoom Action-Cam auch unter Wasser tollen Videos und Fotos machen. Eine selbstklebende und Aufsteckhalterung erleichtern die Handhabung. Des Weiteren erhaltet ihr zusammen mit der Kamera natürlich das passende Micro-USB-Kabel und eine Handschlaufe für sicheren Halt.

Rollei Youngstar Action-Cam

-Anzeige-

 

Die Rollei Youngstar Action-Cam ist extra darauf ausgelegt, auf Helmen montiert zu werden und somit bei jedem Abenteuer dabei zu sein. Das 2,0 Zoll große LCD-Display hat eine Fotoauflösung von 5,0 MP und 4-fachem digitalen Zoom und eine Videoauflösung von 720P. Sie ist bis zu 10 m wasserdicht, ist also auch für tolle Bilder unter Wasser geeignet. Unterwasserfilmen, Biken, Klettern und sogar (für ältere Kinder) Motorrad fahren wird damit zu einem unvergesslichen Erlebnis.

 

Dem robusten Gehäuse der Rollei Youngstar Action-Cam kann auch ein leichter Sturz nicht viel anhaben. Sie kommt in drei verschiedenen Farben: Schwarz, Blau und Rot, wiegt 46 g und hat die Abmessungen 62x53x27 mm. Im Lieferumfang sind die Helmhalterung, vier 3M Klebesticker, ein Unterwasserschutzgehäuse, ein USB-Kabel und ein 135° Weitwinkel-Objektiv enthalten. Mit einem voll aufgeladenen Akku kommt ihr ca. 90 Minuten aus und könnt in dieser Zeit Fotos mit automatischer Belichtungskorrektur und automatischem Weißabgleich, sowie Videos mit (dank eingebautem Mikrofon) klarem Ton und elektronischer Verschlusszeitenkontrolledrehen. Alle Funktionen können die Kinder sich ganz einfach selbst erschließen und die Kamerafunktionen innerhalb weniger Minuten Eingewöhnungszeit voll ausnutzen.

Fazit

Die ODRVM Action-Cam ist der Profi unter unseren Favoriten. Sie ist nicht speziell „nur“ für Kinder geeignet und bietet euch und euren Kindern fast unendliche Möglichkeiten bei Fotografie und Filmen. Mit ca. 55 € (Stand 06/17) ist sie die teuerste hier vorgestellte Kamera, ist ihr Geld aber in jedem Fall wert. Die V-tech Kiddizoom kostet mit ca. 45 € (Stand 06/17) 10 € weniger und ist aufgrund ihrer Funktionen extra für Kinder entwickelt worden. Sie ist allerdings eher für jüngere Kinder unter 10 Jahren geeignet, denn wer qualitativ wirklich hochwertige Videos aufnehmen möchte, wird sich mit der 0,3 MP Kamera nicht zufrieden geben. Die Rollei Youngstar Actioncam ist mit ca. 30 € (Stand 06/17) das günstigste der hier vorgestellten Modelle und ist das perfekte Einsteigermodell für alle Film- und Actionfans.

About Simon Schröder

Simon ist ein begeisterter Vater. Durch seine frühere Arbeit in einer Behörde kennt er zudem viele staatliche Leistungen und schreibt gerne über die Möglichkeiten wie man Kindergeld, Elterngeld oder Kinderzuschlag beantragen kann. Darüber hinaus ist er ein Technik-Fan und hat durch seinen Sohn schon viele Babyartikel testen dürfen. Auf Elternchecker.de teilt er seine Erfahrungen zu den Kinderprodukten und freut sich über jedes Feedback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.