Babymilch Testbericht 2015: Was beim Kauf Babymilch beachten?

Wir haben uns in einem vorhergehenden Bericht damit auseinandergesetzt, welche Formen und Arten von Babymilch zu unterscheiden sind. Dabei ist aufgefallen, dass Babymilch vor allen Dingen auf den Entwicklungsstand unserer Kinder und Neugeborenen ausgerichtet ist. Die Hersteller von Babymilch versuchen, die Zusammensetzung und die Inhaltsstoffe sowie die Wirkungsmechanismen der Muttermilch so effektiv wie möglich nachzubilden. Doch nun stehen wir gemeinsam im Supermarkt oder in der Drogerie und möchten für unser Baby Säuglingsmilch kaufen. Was gilt es, zu beachten?

Öko Test und Stiftung Warentest – Babymilch Testbericht 2015

Ob Ökotest, Hebammen oder Stiftung Warentest: Fachexperten und Spezialisten sind sich einig, dass gerade im Anfangsstadium nichts über die eigene Muttermilch geht. Sie fördert im ersten Lebensjahr eines Kindes die Entwicklung und schützt Ihr Baby über natürliche Probiotika vor

  • gefährlichen Krankheitskeimen,
  • Bakterien,
  • Viren und
  • Erregern.

Dies mag womöglich ein Grund sein, warum vor allen Dingen Flaschen Kinder häufiger an Infektionen erkranken als Säuglinge, die gestillt werden. Die Empfehlungen und Ratschläge sowie die statistischen Erhebungen über Babymilch wurden in der Folge der aktuellen Erkenntnisse des Forschungsinstituts für Kinder Ernährung in Dortmund gemacht. In den ersten sechs Lebensmonaten ist die Muttermilch vollkommen ausreichend. Füttern Sie von der 17. bis 26. Woche dann zum ersten Mal Baby Brei. Mahlzeit für Mahlzeit ersetzt dann Baby Brei jeweils eine Portion Babymilch.

Babymilch für hypoallergene Kinder?

Ist das Stillen nicht möglich oder reicht die Muttermilch nicht vollständig, um Ihr Kind zu sättigen, bleibt Ihnen nichts anderes übrig, als industriell hergestellte Säuglingsmilch zu füttern. Die Erstlingsmilch erkennen Sie an der Vorsilbe „Pre“ oder an der 1 direkt auf der Packung der Babymilch. Sie entspricht der Muttermilch in ihrer Zusammensetzung und ist ihr am ähnlichsten. Hypoallergene Nahrung verweist auf Säuglinge, deren Eltern bereits an einer Allergie leiden. In diesem Zusammenhang empfehlen Ärzte und Experten, so genannte HA Milchnahrung und HA Babymilch zu geben. Die Eiweiße sind in kleinere Bausteine aufgespalten und können so besser und einfacher verdaut werden.

Chlorat in Babymilch – Testbericht 2015

Öko Test zog im Jahrbuch 2016 ein neues Fazit im direkten Vergleich zu den vorangehenden Untersuchungen. In der Babymilch sind viel weniger Fettschadstoffe enthalten. Wir bewegen uns dennoch nicht im grünen Bereich, da in gewissen Konzentrationen in der Anfangsnahrung und Babymilch Chlorat in den Inhaltsstoffen gefunden wurde.

In den aktuellen Testreihen sind wieder neue Schadstoffe in den Fokus des Interesses gerückt. So haben wir zum Beispiel mit Perchlorat zu tun, das wir seit 2003 eigentlich nur aus Gemüse und Obst kennen. Weitere Belastungen können auch in Verbindung mit Eiern, Trinkwasser und Fisch nachgewiesen werden. Öko Test nahm die neuesten Untersuchungen zum Anlass, insgesamt 13 Babymilch Produkte auf diesen Inhaltsstoff hin zu testen.

In diesem Zusammenhang wiesen vor allen Dingen Babymilch Produkte von Milupa sehr hohe Konzentrationen von Chlorat auf. Die tägliche Aufnahmemenge, die im Toleranzbereich liegt, wurde klar überschritten. Diese Aufnahmemenge – kurz TDI – wurde erst im Juni dieses Jahres von der europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit fixiert. Gerade bei Kindern mit Jodmangel ist eine chronische Belastung über die Aufnahme dieses Inhaltsstoffes über die Babymilch problematisch, da Chlorat die Aufnahme von Jod hemmt.
[flexvid][/flexvid]

Babymilch Rationalisierung in deutschen Drogerien

Gerade in den letzten Monaten sind immer wieder Fotos aufgetaucht, die Regale mit der Aufschrift zeigen, eine Mutter dürfe höchstens ein Paket Babymilch kaufen. Anscheinend herrscht Milchpulver Notstand. Die Verantwortung können wir nach China abschieben, denn hier ereignete sich vor ein paar Jahren ein Giftskandal im Hinblick auf Babymilch. Der komplette Babymilch Pulvermarkt in China ist zusammengebrochen, sodass alle Eltern aus dem asiatischen Raum ab sofort scharf auf das Label – Made in Germany – sind. Die Folgen für die deutschen Verbraucher: In einigen Drogerien wird Babymilch rationalisiert.

Dies ist wiederum auf die extrem hohe Nachfrage von Säuglingsmilch und Babymilch zurückzuführen. Wir müssen uns also fortan keinerlei grundlegende Gedanken über die Verträglichkeit und Wirksamkeit von Babymilch machen, da diese gerade im Fokus des Interesses steht. Werfen Sie in diesem Zusammenhang einen Blick auf die einzelnen Babymilch Produkte und Altersempfehlungen. So macht es einen Unterschied, ob Sie für Ihr Kind Anfangsmilch kaufen oder Folgemilch. Was Sie unter diesen Babymilch Sorten verstehen, erklären wir Ihnen eingehender in unserem Babymilch Kaufratgeber und Babymilch Test 2015.
[flexvid][/flexvid]

http://www.eltern.de/baby/gesundheit-und-ernaehrung/sichere-babymilch.html
http://www.bild.de/regional/leipzig/baby/chinesen-kaufen-uns-die-babymilch-weg-39713356.bild.html
http://www.windeln.de/baby-nahrung/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.