Pflegeprodukte für Babys | © panthermedia.net /anaumenko

Babypflegeprodukte im Check – Was in der Erstausstattung eures Babys nicht fehlen darf

Die letzten Wochen vor der Geburt sind da und es ist an der Zeit eine Checkliste zu erstellen, die, die Erstausstattung Ihres Babys erfüllt. Babys haben eine empfindliche Haut, die sich erst nach und nach an die Bedürfnisse ihrer Umwelt anpassen muss, daher empfielt es sich gerade zu Anfang, eine Babypflege mit schonenden Inhaltsstoffen und dezentem Duft zu wählen, um die Hautbarriere Ihres Babys zu schützen.



Sanfte Pflege für den Windelbereich

Verschiedene Cremesorten | © panthermedia.net /davizro

Verschiedene Cremesorten | © panthermedia.net /davizro

Da sich im Windelbereich oftmals Nässe und Windeldermatitis bilden und der zarte Po eines Babys mehrmals täglich gereinigt und gepflegt werden sollte, empfiehlt sich hier ein schützendes Windelbalsam oder eine zinkhaltige Windelcreme, die diesen empfindsamen Bereich schützt. Hier hat sich die Calendula Babycreme von Weleda bewährt, die mit Mandelöl und Sesamöl aus biologischem Anbau, die Haut zart pflegt und die Hautregeneration fördert.

Sie beugt einem wunden Po vor und pflegt und fördert den Heilungsprozess bei gereizter und geröteter Haut. Reines Bienenwachs sowie natürliches Wollwachs bieten bieten Schutz und Pflege vor Nässe. Heilpflanzenauszüge aus Calendula und Kamillenblüten wirken lindernd und beruhigend. Babys Po kann mit Feuchttüchern oder einem pflanzlichen Öl gereinigt und für die nachfolgende Pflege vorbereitet werden.



Milde Reinigung für Ihr Baby

Baby lacht in der Badewanne | © panthermedia.net /FamVeldman

Baby lacht in der Badewanne | © panthermedia.net /FamVeldman

Für die tägliche Reinigung von Kopf, Haut und Haar, sowie für ein mildes Bad, braucht es eine besonders schonende und sanfte Pflege. Ein Bad ist nicht nur Körperfplege für den kindlichen Organismus, sondern ein wunderbar entspannendes Ritual um den kleinen Körper zu reinigen und für die nachfolgende Pflege vorzubereiten. Säuglinge lieben Bäder mit zartem Duft und Mamis sanften Händen. Milde Inhaltsstoffe wirken entspannend und durchblutend für den kleinen Körper. Die Temperatur sollte etwa 37 bis 38 Grad nicht überschreiten.

Dies lässt sich am besten mit einem Badethermometer für Babies überprüfen, welches in keiner Erstausstattung fehlen sollte. Zu heißes Wasser schädigt die empfindliche Haut eines Säuglings und trocknet zusätzlich aus. In der ersten Zeit genügt reines Wasser um die Haut zu reinigen. Agressive Seifen und Schaumbäder sind keine passenden Zusätze für ein Babybad. Ein milder Badezusatz oder ein pH-neutrales Waschgel dem ph-Wert 5,5 entsprechend, reichen aus. Das Nivea Baby Shampoo & Bath wurde speziell für die feinen Haare und die empfindliche Babyhaut entwickelt. Auch diese Formel reinigt mit Calendula, sanft Babys Haut und Haar und hinterlässt einen geschmeidigen Film.

Die seifenfreie Formel wurde in Zusammenarbeit mit Dermatologen und Kinderärzten entwickelt und schützt vor Tränen und ziependen Haaren. Durch die besonders hautfreundlichen Inhaltsstoffe und die reizarme Formulierung, wurden hier Bad und Shampoo in einem Pflegeprodukt vereint. Die Formel mit Calendula und Kamille eignet sich hervorragend zur Reinigung der empfindlichen Haut und Haare und schützt die zarte Haut vor dem Austrocknen. Zudem lässt sich dieses milde Waschgel ganz einfach abspülen. Ein sanftes Reinigungsprodukt zur Pflege von Haut und Haar sollte in keiner Erstausstattung und Babypflege fehlen.

Wind und Wettercreme für Babys Gesicht

Baby ist mit Mutter draußen | © panthermedia.net /albertyurolaits

Baby ist mit Mutter draußen | © panthermedia.net /albertyurolaits

Babies brauchen frische Luft, und dies bei jedem Wetter. Ein ausgiebiger Spaziergang an der frischen Luft, auch bei kalten Temperaturen, stärkt das Immunsystem, durchblutet die Haut, sorgt für Wohlbefinden und fördert den Schlaf Ihres kleinen Lieblings. Auch den Eltern tut ein Spaziergan gut. Selbst an ungemütlichen Regentagen sollten Kinder zumindest für eine kurze Zeit an die frische Luft. Wind- und Wettercremes sollen dabei die empfindliche Baby- und Kleinkindhaut schützen. Die Haut Ihres kleinen Schützlings ist sehr viel dünner und weniger wiederstandsfähig, als die Haut von Erwachsenen. Wenn diese besonderen Witterungseinflüssen ausgesetzt wird, sollte sie in jedem Fall eingecremt werden. Zu diesen gehören Regen und nasskalte Witterung sowie Minustemperaturen. Hierbei sollte man vor allem auf einen höheren Fettgehalt in Cremes Wert legen.

Ein kleiner Helfer der hier sicherlich gute Dienste leistet, ist die Wind & Wetter Creme von Penaten. Diese sorgt mit ausgewählten Inhaltsstoffen und ihrer geschmeidigen Formulierung, für einfaches Auftragen und einen ausreichenden Schutz vor Kälte und Nässe. Sie bewahrt den natürlichen Feuchtigkeitsgehalt der sensiblen Haut, schützt zuverlässig vor den Einflüssen von rauher Witterung und pflegt zudem mit Calendula und Panthenol. Dieser kleine Helfer ergänzt Ihre Erstausstattung und sollte in keiner Wickeltasche fehlen. Diese besonders sanfte Creme zieht rasch ein, hinterlässt keinen Fettfilm und eignet sich somit nicht nur zur Babypflege, sondern schützt auch Mamis zarte Haut an kalten Tagen.

Fazit zu der Erstausstattung eures Babys

Mutter trägt Baby auf dem Arm | © panthermedia.net /Anna Omelchenko

Mutter trägt Baby auf dem Arm | © panthermedia.net /Anna Omelchenko

Ganz gleich ob eine komplette Erstausstattung, Babypflege oder Feuchtücher noch zu besorgen sind. Eine ausgiebige Portion Schlaf, die Sie sich vor der Ankunft des neuen Erdenbürgers noch gönnen, sollte ganz oben auf Ihrer Checkliste stehen.



About Simon Schröder

Simon ist ein begeisterter Vater. Durch seine frühere Arbeit in einer Behörde kennt er zudem viele staatliche Leistungen und schreibt gerne über die Möglichkeiten wie man Kindergeld, Elterngeld oder Kinderzuschlag beantragen kann. Darüber hinaus ist er ein Technik-Fan und hat durch seinen Sohn schon viele Babyartikel testen dürfen. Auf Elternchecker.de teilt er seine Erfahrungen zu den Kinderprodukten und freut sich über jedes Feedback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.