Babyschlafsack Test 2015

Einer beispiellosen Aufklärungsarbeit ist es in den letzten 20 Jahren gelungen, eines der Tabu-Themen in den ersten Lebensmonaten aufzudecken: Auf diese Weise konnte der Sudden Infant Death – der plötzliche Kindstod – um nahezu 80 Prozent eingedämmt werden.

Die gefürchtete Diagnose des plötzlichen Säuglingstods betrifft vor allem unsere Babys im ersten Lebensjahr. Fragen Sie sich nun, was der Babyschlafsack mit dieser schlimmen Diagnose zu tun hat? Wir erklären Ihnen im Babyschlafsack Test 2015 die Notwendigkeit des sicheren Schlafens.

Babyschlafsack Test 2015

So liegt Ihr Baby sicher und gesund!

Eine der gesündesten und sichersten Liegeweisen ist die Rückenlage. Unsere Babys sollten nur im wachen Zustand auf dem Bauch liegen. Liegt Ihr Baby auf dem Rücken, erhöht sich die Bewegungsfreiheit und die Abgabe der Wärme ist nicht behindert. Eine der Risikofaktoren beim ISD ist die Überhitzung. Entscheiden Sie sich für die Verwendung eines Babyschlafsackes alternativ zur simplen Zudecke, lässt sich das ISD Risiko um weitere 20 Prozent eindämmen. Dabei sollte die Größe individuell auf Ihr Baby abgestimmt sein, andernfalls drohen die Kleinen in den Babyschlafsack hineinzurutschen.

Eine der Befürworter der Rückenlage ist eine Leiterin der Elterninitiative gegen Säuglingstod – Hildegard Jorch – Sie empfiehlt das Herauswachsen und nicht das Hineinwachsen in den Babyschlafsack. So hat sich ÖKO Test an Ihre Empfehlung für Sicherheit und Ausstattung von Baby Schlafsäcken gehalten, da zum jetzigen Zeitpunkt keinerlei feste Norm für diese Produkte existiert.

ÖKO Test stellt Belastungen durch Schadstoffe fest

Es bleibt zu erwähnen, dass keiner der Babyschlafsäcke im Test 2014 auf die Wertnote „sehr gut“ kommt. Dies ist auf die Belastung der Schlafsäcke zurückzuführen – unnötigerweise hatten einige Hersteller eine zu hohe Konzentration an Schadstoffen in den Schlafsäcken verwendet.

Reißerschlüsse, verschluckbare Kleinteile und geringes Gewicht

Lässt sich ein Reißverschluss von unten nach oben zuziehen, bleibt die Gefahr, die sensible Haut im Halsbereich unserer Babys einzuklemmen. Greifen Sie zu einem Schlafsack dessen Reißverschluss abgedeckt wurde – sodass sich die Verletzungsgefahr auf ein Minimum herabsetzt. Bei keinem der getesteten Modelle konnten störende oder gar einengende Nähte festgestellt werden – die Breite ihrer Babyschlafsäcke hatten alle Hersteller großzügig bemessen. Außerdem ist auf verschluckbare Details und Kleinteile zu verzichten, die die Sicherheit unserer Babys auf die Probe erstellen. Besitzen die Schlafsäcke ein geringes Gewicht, fallen diese nicht weiter auf oder bergen die Gefahr, ein erdrückendes Gefühl zu kreieren.

Schlummersack Baby Ganzjahres Schlafsack

Amazon Image

[abx_gallery asin=“B003TTYDES“ size=“medium“]

Dieser wattierte und kuschelweiche Ganzjahresschlafsack kann bei einer Raumtemperatur von 15 bis zu 21 Grad Celsius eingesetzt werden. Die Hersteller bieten insgesamt drei Größen. Der Schlafsack, der auf 70 Zentimeter kommt, sollte bis zum sechsten Monat angewandt werden. Danach empfiehlt sich das Modell mit 90 Zentimetern. Ab einem Jahr bis hin zu drei Jahren bietet der Hersteller einen 110 Zentimeter langen Schlafsack, der individuell verkürzt werden kann.

Slumbersac Baby Schlafsack für Herbst/Frühjahr

Amazon Image

[abx_gallery asin=“B005MXHG2A“ size=“medium“]

Dieser Babyschlafsack besteht aus neutralem weichen Baumwollstoff und ist ähnlich wie das vorhergehende Modell in den gängigen drei Größen zu bekommen. Über das Polyester Fließ im Bereich des Innenfutters ist die Atmungsaktivität gewährleistet. Ergänzend wurde das Allergierisiko entscheidend herabgesetzt. Sie können den Schlafsack problemlos im Trockner reinigen und am selben Tag wieder verwenden.

Märchenhafte Träume im Sterntaler Schlafsack Emmi

In diesem Zusammenhang bietet sich ein märchenhaft schöner Schlafsack an, der vom Hersteller auch mit anderen Motiven versehen wird.
Dieses Modell punktet mit einem optimierten Kratzschutz im Bereich des Reißverschlusses – die Ärmel sind angenehm weich wattiert und lassen sich abtrennen. Im Beinbereich wurde weiches Material verarbeitet, so kann ihr Kind kräftig strampeln.

Bildquellen

Artikelbild: © panthermedia.net Leung Cho Pan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.