Babytee Test 2014/2015

Tees gelten als wirklich gesunder Durstlöscher. Nicht nur im Winter wärmen sie von innen, auch im Sommer sind Tees wirklich gesund und sind die einzig wahren Durstlöscher. Nicht nur als Getränk, wenn man krank ist, ist ein Tee gut.



Auch einfach mal abends zum Entspannen auf der Couch oder am Nachmittag zum Kuchen, ist ein Tee die gesündere Alternative zum Kaffee. Tees sind auch für Babys ganz besonders wichtig. Hier sehen Sie unseren Babytee Test 2014/2015.

Babytee Test 2014/2015

Babytee Test 2014/2015

Babytee Test 2014/2015

Babytees sind auch für die Kleinen ein perfekter Durstlöscher. Kräutertees helfen dem Baby zum Beispiel bei Schnupfen und Bauchschmerzen und sind wesentlich gesünder als Medikamente. Babys können grundsätzlich, solange die Mutter nicht mehr stillt, ab dem 2. Monat Babytee zu sich nehmen. Direkt nach der Stillzeit sollte auch erst mal nur reines Wasser verabreicht werden, da es für das Kind sicherlich ungewohnt sein wird, nicht mehr die Muttermilch zutrinken.



Ein Babytee sollte in dieser Phase nur als eine Art Abwechslung gelten. Bei starkem Flüssigkeitsverlust des Babys, das heißt zum Beispiel an heißen Tagen oder bei Krankheit des Babys, wird empfohlen, dass Baby regelmäßig Tee trinken zu lassen. Er stillt den Durst bei den Kleinen viel schneller und der Magen reagiert nicht so empfindlich auf Tee wie beispielsweise auf Milch.

Wichtig dabei ist außerdem, dass der Tee zuckerfrei ist und das auch nicht nachgesüßt wird. Ein Baby gewöhnt sich zu schnell an den süßen Geschmack und kann letztendlich nicht genug Süßes bekommen. Im Folgenden gibt es nun den Babytest 2014/2015.

Milupa Bauchwohl Tee Instant

– Anzeige –

Dieser Tee wirbt vor allem damit, dass er gut bei Bauchschmerzen von Ihren Kleinen helfen soll. Der Instant Tee ist leicht zuzubereiten. Ein paar Löffel von ihm in eine Tasse, heißes Wasser drüber und schon ist der Tee fertig. Der Tee ist besonders verträglich und genau das ist unheimlich wichtig, wenn ihr Kleiner etwas mit dem Magen hat.

Des Weiteren enthält der Tee ziemlich viele Kräuter und Öle und macht insgesamt einen gesunden Eindruck. Viele Mütter bekommen den Tee von ihrem Arzt empfohlen und können ihn auch weiterempfehlen.[abx product="49"]

Hipp Bio-Fenchel-Tee

– Anzeige –

Dieser Babytee kann allein schon durch sein „Bio“ im Namen überzeugen. Doch nicht nur das, der Tee ist auch noch zuckerfrei und damit besonders freundlich für die Zähne Ihrer Kleinen. Er wird als wohltuend und bekömmlich beschrieben und keine Aromastoffe. Der Tee ist durch und durch Bio und gut für Ihr Kind.[abx[abx product="50"] id="lebensbaum-baby-baeuchleintee">Lebensbaum Baby Bäuchleintee

– Anzeige –

Die enthaltene Kamille und der Fenchel sind für Ihr Baby beruhigend und auch ausgleichend. Auch diesmal kann hier der Tee mit der Bio-Marke überzeugen. Des Weiteren kann man ihn auch bei Bauchschmerzen bei seinen Kleinen einsetzen und verspricht ebenso einen Erfolg der „Behandlung“.

Sonnentor Bio-Bengelchen Tee-Probier mal

– Anzeige –

Der Tee von Sonnentor ist etwas ganz besonderes. In dieser Verpackung finden Sie verschiedene Biotees von Sonnentor mit verschiedenen Geschmacksrichtungen. So gibt es Beispiel einen „Schnupfnasen Tee“ der direkt für verschnupfte Kinder oder Babys ist.

Hinweis: Laut dem Testergebnis des ZDF-Verbrauchermagazins „Wiso“ im Jahr 2014 sollte dieser Tee eine zu hohe Menge an Pyrrolizidinalkaloiden enthalten. Daraufhin startete Sonnentor umgehend eine Rückrufaktion und nahm die belasteten Tee-Chargen aus dem Handel.

Bebivita Kinder-Früchtetee

– Anzeige –

Die Bebivita Früchtetees sind ebenfalls als Instantpulver erhältlich und werden genauso zubereitet wie der erste vorgestellte Tee. Dieser Tee kann allerdings eher durch seinen süßen Geschmack punkten als durch seine gesunden Inhaltsstoffe. Er enthält neben Fruchtzucker auch noch normalen Zucker, ist aber glutenfrei.

Alete Bio Früchte-Tee

– Anzeige –

Dieser Tee kann durch alles überzeugen. Er ist nicht nur ungesüßt und zuckerfrei, sondern es wird von vielen Müttern gesagt, der Tee würde ihrem Kind gut schmecken und das, obwohl der Tee neben Früchten auch Karotte und Rote Beete enthalten hat. Doch Fakt ist, dass viele Mütter wirklich überzeugt von diesem Tee sind und er auch bei kranken Kindern eine Wirkung zeigen soll.[abx pro[abx product="54"]"fazit">Fazit

Unser Babytee Test 2014/2015 zeigt, dass Tee wirklich gut für Ihre Kleinen ist. Sie sind eine gute Alternative zum Wasser und bringen Geschmacksabwechslung für die Kinder. Dennoch sollte jede Mutter wirklich darauf achten, ob der Tee ungesüßt ist, ob er wirklich kein Zucker enthält und eventuell noch mal im Internet nachlesen, wie es anderen Müttern erging, als diese ihrem Kind den Tee gegeben haben.

Greifen Sie also nicht gleich zu Säften mit viel Zucker und schon gar nicht zu kohlensäureversetzten Getränken. Ein Tee ist viel besser und gesunder als ein Saft und trägt zur Entwicklung Ihres Kindes bei.

Bildquelle
Bild oben: © panthermedia.net / Walter J. Pilsak



About Simon Schröder

Simon ist ein begeisterter Vater. Durch seine frühere Arbeit in einer Behörde kennt er zudem viele staatliche Leistungen und schreibt gerne über die Möglichkeiten wie man Kindergeld, Elterngeld oder Kinderzuschlag beantragen kann. Darüber hinaus ist er ein Technik-Fan und hat durch seinen Sohn schon viele Babyartikel testen dürfen. Auf Elternchecker.de teilt er seine Erfahrungen zu den Kinderprodukten und freut sich über jedes Feedback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.