Babytrage | © panthermedia.net /halfpoint

Babytrage Test 2017/2018

Besonders Neugeborene und Kleinkinder haben oft das Bedürfnis, möglichst nah bei den Eltern zu sein. In den Armen der Mutter oder des Vaters fühlt sich der Nachwuchs geborgen und sicher. Doch das Tragen kann auf Dauer für die Eltern ganz schön anstrengend werden. Wer sein Kind trotzdem immer möglichst nah bei sich haben und gleichzeitig noch eine gewisse Bewegungsfreiheit haben möchte, für den ist eine Babytrage genau das Richtige. Doch welche Babytrage ist am besten geeignet?



Warum eine Babytrage?

Durch einen Kinderwagen sind Eltern oft in ihrer Mobilität eingeschränkt. Da kann die Straßenbahn oder die große Treppe schonmal zum echten Hindernis werden. Wer dies vermeiden möchte, greift am besten auf eine Babytrage zurück. Diese spart viel Platz und gibt den Eltern, die dank der Babytrage in der Regel beide Hände frei haben, zusätzlichen Freiraum für andere Aktivitäten. Wählt man die richtige Tragehilfe, wirkt diese sich auch nicht negativ auf die Haltung oder den Rücken der Eltern aus, anders als das Tragen auf dem Arm. Wir stellen hier für euch unsere Testsieger unter den Babytragen vor und verschaffen euch einen groben Überblick, worauf ihr beim Kauf einer Babytrage achten solltet.

Babytragen im Test

Der Testsieger: Die Marsupi Breeze Babytrage

-Anzeige-



Unser persönlicher Favorit unter den Babytragen ist die Marsupi Breeze Babytrage. Schließlich hat sie im Babytrage Test am besten abgeschnitten. Gerade für Neugeborene ist sie wunderbar geeignet, doch sie lässt sich auch dann noch verwenden, wenn das Kind etwas wächst, da sie bis zu einem Körpergewicht von 15 Kilogramm nutzbar ist. Sie besteht zu 100 Prozent aus reiner Bio-Baumwolle. Das Innenfutter der Trage ist mit wohlig weicher Polyesterwatte bestückt. Zwar sind die Klettverschlüsse, mit dem die Tragehilfe befestigt wird, recht laut beim Öffnen, dafür lässt sie sich aufgrund des Klettsystems auch besonders leicht und problemlos anlegen.

Auch im Sommer wird es Eltern und Baby trotz des engen Körperkontakts in der Regel nicht zu warm, da der Stoff der Marsupi Breeze Babytrage recht dünn ist. Nichtsdestotrotz wird das Baby sicher und stabil in der Trage gehalten, was zu gesunden Entwicklung des Babys beiträgt. Erfahrungswerte zeigen, dass Babys in der Marsupi Breeze Babytrage schnell einschlafen, da ihr Gewicht optimal verteilt ist und sie es dementsprechend bequem in der Trage haben. Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis ist gut, schließlich bekommt man eine praktische Babytrage schon für einen verhältnismäßig geringen Preis.

Unser Platz 2: Die Manduca First Babytrage

-Anzeige-

Auch die Manduca First Babytrage ist eine erstklassige Wahl, wenn es um den Kauf einer Babytrage geht. Ebenso wie die Marsupi Breeze Babytrage ist die Manduca First Babytrage perfekt für Neugeborene geeignet. Sie verfügt über eine integrierte Sitzverkleinerung für die ersten Monate nach der Geburt. Danach kann dank der patentierten Rückenverlängerung der Manduca First Babytrage die Tragehilfe sozusagen mit dem Kind mitwachsen. Für die Trage ist ein maximales Körpergewicht von 20 Kilogramm empfohlen.

Da die Manduca First Babytrage regelmäßig auf Schadstoffe hin geprüft wird, könnt ihr als Eltern davon ausgehen, das die Tragehilfe der Gesundheit eures Babys im Normalfall nicht schadet. Ein weiteres interessantes Detail in Bezug auf die Manduca Babytrage ist, dass sie etwa zur Hälfte aus Hanf und zur anderen Hälfte aus Bio-Baumwolle besteht. Der verwendete Hanf macht die Trage besonders robust, wenngleich auch etwas steif. Die Manduca First Babytrage überzeugt die Nutzer allerdings durch die gute Qualität der Tragehilfe.

Der dritte Platz: Die Ergobaby Original Kollektion Babytrage

-Anzeige-

Obwohl die Ergobaby Original Kollektion Babytrage in unserem Test den dritten Platz belegt, ist sie eine wirklich gute Tragehilfe, die euch im Alltag unterstützen kann. Sie ist ebenfalls für Neugeborene und später auch für Babys bis zu einem Gewicht von 20 Kilogramm geeignet. Sie besteht zu 100 Prozent aus Baumwolle und ist gleichzeitig schadstofffrei. Dies kommt der Gesundheit eures Babys ebenso zu Gute wie der orthopädisch korrekte Sitz, den die Ergobaby Babytrage ermöglicht.

Ein weiterer Vorteil der Ergobaby Babytrage ist die flexible Kopfstütze, die sowohl beim Stillen als Sichtschutz oder auch an heißen Tagen als Sonnenschutz dienen kann. Außerdem kann der Kopf des Kindes nicht so leicht zur Seite oder nach hinten fallen. Obwohl die Ergobaby Original Kollektion Babytrage im Sommer ein wenig warm sein kann aufgrund von recht viel Stoff, überzeugt sie ihre Nutzer doch gleichzeitig durch Stabilität und robuste Nähte und damit verbundener Sicherheit für das Baby.

Fazit zum Babytrage Test 2017/2018

Vater mit Kind | © panthermedia.net /Jürgen Fälchle

Vater mit Kind | © panthermedia.net /Jürgen Fälchle

Auch wenn wir hier einen Testsieger auserkoren haben, kann man natürlich für jede Babytrage Vor- und Nachteile benennen. Anhand dieser könnt ihr abwägen, welche Babytrage vermutlich am besten zu euch passt. Wer sich zum Beispiel eine sehr robuste Babytrage wünscht, ist mit der Manduca First Babytrage gut versorgt. Diejenigen, denen ein guter Preis bei gleichzeitig toller Qualität wichtig ist, greifen vielleicht eher zur Marsupi Breeze Babytrage. Die Ergobaby Original Kollektion Babytrage bietet durch die integrierte Kopfstütze Schutz vor fremden Blicken und vor der Sonne, was ebenfalls für Kind und Eltern sehr angenehm sein kann. Für welche Trage ihr euch am Ende entscheidet, bleibt natürlich ganz euch überlassen.


Ebenfalls interessant: Der Babyphone Test 2017 – Erfahrungen und Testergebnisse




 

About Simon Schröder

Simon ist ein begeisterter Vater. Durch seine frühere Arbeit in einer Behörde kennt er zudem viele staatliche Leistungen und schreibt gerne über die Möglichkeiten wie man Kindergeld, Elterngeld oder Kinderzuschlag beantragen kann. Darüber hinaus ist er ein Technik-Fan und hat durch seinen Sohn schon viele Babyartikel testen dürfen. Auf Elternchecker.de teilt er seine Erfahrungen zu den Kinderprodukten und freut sich über jedes Feedback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.