Haarentfernung mit Licht | © panthermedia.net / AndreyPopov

Dauerhafte Haarentfernung – Die 3 besten IPL-Geräte im Test

Beauty-Standards rücken gerade für frisch gebackene Mütter immer mehr in den Hintergrund. Die morgendliche Make-Up-Session wird zur Nebensache und die Beine werden nur noch rasiert, wenn man mal ausgehen möchte. Etwa 70 % aller Befragten einer Studie gaben an, bei Frauen großen Wert auf rasierte Achseln zu legen. In der Realität sieht das schon ganz anders aus: Das Baby schläft, also schnell mal unter die Dusche. Mehr Zeit als für einmal einseifen bleibt da nicht und für viele Frauen ist das auch kein Problem. Für sie gibt es wichtigeres als glatt rasierte Achseln. Das mag stimmen, aber was tun, wenn Frau sich mit Urwald unter den Armen einfach nicht wohlfühlt und die Zeit fehlt, täglich zum Rasierer zu greifen?

Dauerhafte Haarentfernung

Die Lösung lautet: Dauerhafte Haarentfernung durch Licht. Während man für eine hochwertige IPL-Behandlung früher 4-8 mal ins Beautystudio rennen und für jede Behandlung bis zu 200 € ausgeben musste, so gibt es jetzt bereits die ersten Geräte für die Anwendung im eigenen Heim. Diese Geräte haben selbstverständlich ihren Preis, allerdings zahlt man diesen nur ein einziges Mal und nicht bei jeder Behandlung erneut. IPL steht für „Intense pulsed light“ und ist eine Technologie bei der die Haare mit Lichtimpulsen von hoher Energie bestrahlt werden. Die Haare (funktioniert am besten mit dunklen Haaren) absorbieren das Licht, sodass sich die Haarwurzeln erhitzen. Dadurch sterben diese ab und fallen einige Tage nach der Behandlung aus. Diese Behandlung ist vollkommen schmerzfrei und sanfter für die Haut als Epilieren oder Waxing. Wir haben für euch die drei besten IPL-Geräte herausgesucht.

Philips Lumea Prestige

-Anzeige-

 

Das Philips Lumea Prestige IPL-Haarentfernungssystem entfernt die Haare ganz sanft und ohne Schmerzen. Die Haare werden in einen Ruhezustand versetzt, sodass sie nach einigen Tagen ausfallen. Es kommt mit einem 2 cm² Bikinizonen-Aufsatz, einem 2 cm² großen Gesichtsaufsatz mit UV-Filter zu Anwendung im Gesicht und einem großen 4 cm² Aufsatz für eine schnelle Anwendung am ganzen Körper. Die High-Performance Lampe für ca. 250.000 Lichtimpulse kann auf Beinen, Unterschenkeln, Bikini-Zone, Achseln, Armen und im Gesicht angewendet werden.

Damit für eure Sicherheit gesorgt ist, sollte bei der Verwendung eines IPL-Gerätes immer eine hochwertige Lichtschutzbrille getragen werden. Doch auch das Philips Lumea Prestige fährt einige Sicherheitsvorkehrungen auf: So zum Beispiel den Sicherheitsring, der unbeabsichtigte Lichtimpulse verhindert. Mehr Informationen rund um das Thema Sicherheit bei IPL-Geräten findet ihr bei dieser bekannten Fachseite unter www.epilierer.info/lichtimpuls-haarentferner.html. Auch für empfindliche Regionen wie das Gesicht, bietet das Philips Lumea Prestige einen Aufsatz zum besonderen Schutz der dünnen Gesichtshaut.

Auf eurem Weg zur haarlosen Haut werdet ihr von einer kostenlosen App unterstützt, mithilfe dieser ihr den Anwendungsprozess verfolgen könnt und immer an die nächste Anwendung erinnert werdet.

Braun Silk-expert

-Anzeige-

 

Das Braun Silk-expert IPL-Haarentfernungsgerät ist um ca. 70 € günstiger als das Philips Lumea Prestige. Die Funktionsweise bei beiden Geräten ist gleich, allerdings könnt ihm beim Braun Silk-expert dank SensoAdapt Hautton-Sensor sicher gehen, dass ihr immer die richtige Lichtintensität für euren Hautton gewählt habt. So ist die Anwendung sicher und maximal effektiv. Das Gerät kann ohne Schutzbrille und teure Cremes zur Nachbehandlung angewendet werden, sodass keine versteckten Zusatzkosten entstehen.

Zudem enthält der Braun Silk-expert eine Sonic Körperpeeling-Bürste, mit der die Haut am ganzen Körper gepeelt wird und ihr ein seidig-weiches Hautgefühl bekommt. Die ersten Ergebnisse werden bereits nach 3 Monaten, bzw. 4 Behandlungen sichtbar und auch nach 12 Monaten nach der letzten Behandlung ist das Haarwachstum noch immer gehemmt. Im Vergleich zu anderen Geräten ist der Braun Silk-expert ziemlich schnell, denn ein Bein kann immerhin in nur 8 Minuten behandelt werden.

Der SensoAdapt Hautton-Sensor misst den individuellen Hautton, der kaum an einer Körperstelle der Selbe ist, bis zu 80 mal in der Sekunde. So wird sicher gestellt, dass die Lichtimpulse immer optimal an den jeweiligen Hautton angepasst sind.

Silk’n Glide Rapid

-Anzeige-

 

Der Silk’n Glide Rapid ist eines der wenigen IPL-Geräte, das bis zu 400.000 Lichtimpulse abgibt. Dadurch werden schnellere und gründliche Ergebnisse erzielt, als bei vergleichbaren Geräten mit nur halb so vielen Lichtimpulsen. Nach Ende des Behandlungszeitraums sollen bis zu 92 % der Haare entfernt worden sein. Auf www.gofeminin.de erfahrt ihr mehr über den Unterschied zwischen Laser und IPL und welche Methode die passendste für euch ist. Mit der dazugehörigen App werden alle eure Behandlungen in einen Kalender eingetragen und euch wird jedes Mal angezeigt, wann eure nächste Behandlung ansteht.

Dadurch, dass keine Ersatzlampen, Cremes oder sonstiges verwendet werden müssen, fallen für euch keine zusätzlichen Kosten an. So ein IPL-Gerät ist schließlich schon teuer genug. Das Silk’n Glide Rapid ist mit seinen 199€ (Stand 02/17) das günstigste der Geräte in unserem Test, kann aber locker mit den Trendgeräten von Braun oder Philips mithalten. Dafür bekommt ihr eben auch nur einen Aufsatz und einen einfachen Stoffbeutel zur Aufbewahrung, was bei den anderen beiden Geräten (mit Wechselaufsätzen und luxuriösen Aufbewahrungsboxen) etwas üppiger ausfällt.

Fazit

Nachdem der Rasierer von Wachs und Epilierer Konkurrenz bekommen hat, so stellen die neuartigen IPL-Geräte alles in den Schatten. Sie entfernen die Haare sanft, absolut schmerzfrei und das Ergebnis hält mehr als doppelt so lange als beim Wachsen oder Epilieren. Dafür müsst ihr aber ein wenig Geduld beweisen, denn Ergebnisse werden erst nach einem Behandlungszeitraum von mindestens 4 Monaten sichtbar. Doch die IPL-Methode ist nicht für jeden geeignet. Welche Haut- und Haartypen auf die Lichtgeräte lieber verzichten sollten, erfahrt ihr unter www.cosmopolitan.de. Wer sich für die Haarentfernung mit IPL interessiert, sich aber vor den hohen Kosten scheut, dem sei gesagt: Im Kosmetikstudio werdet ihr um ein vielfaches mehr Geld lassen als beim einmaligen Kauf eines IPL-Gerätes. Damit wir die wichtigeren Dinge des Lebens entspannt genießen können!

About Simon Schröder

Simon ist ein begeisterter Vater. Durch seine frühere Arbeit in einer Behörde kennt er zudem viele staatliche Leistungen und schreibt gerne über die Möglichkeiten wie man Kindergeld, Elterngeld oder Kinderzuschlag beantragen kann. Darüber hinaus ist er ein Technik-Fan und hat durch seinen Sohn schon viele Babyartikel testen dürfen. Auf Elternchecker.de teilt er seine Erfahrungen zu den Kinderprodukten und freut sich über jedes Feedback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.