Deo Spray Test

Der große Deo Test 2015

Die Nachfrage nach Deos ohne Aluminiumzusätze ist gerade in den letzten Jahren stark gestiegen. So werben Drogerien in ihren Regalen mit Produkten, die ohne Aluminium auskommen. Diese Produkte sind gerade in den letzten Monaten in die Kritik geraten, da sie zwar eine Schweißminderung versprechen, doch im Gegenzug die Haut reizen. Wir werfen einen genauen Blick auf den letzten Tests der ÖKO Test, die Deos oder Aluminium überprüft hat.

Was bewirken Deo Sprays auf der Haut?

Wie bereits erwähnt, verwenden die Hersteller in ihren Deos Aluminiumsalze, um das Schwitzen einzudämmen. Über die Aluminiumverbindungen ziehen sich die Hautporen zusammen und blockieren die Schweißkanäle. Deos, die ohne Aluminium auskommen, überdecken den Körpergeruch, über den Einsatz keimhemmender Substanzen. Dies geht auf die Erkenntnis zurück, dass Schweiß erst dann riecht, wenn Bakterien diesen zersetzen. So setzen Deos ohne Aluminium nicht das eigentliche Schwitzen herab, sie übertünchen nur dessen Geruch. Öko Test hat im Zuge der letzten Überprüfung in Make-up, Sonnenschutzmitteln sowie Kosmetika Aluminiumverbindungen gefunden. Selbst in Lippenstiften und Zahnpasta traten diese Farbpigmente auf.

Schädigt Aluminium unserem Körper?

Der Mensch nimmt auch über das Essen und das Trinkwasser jede Menge Aluminium auf. Die europäische Behörde schätzt eine tolerierbare Grenze bei 1 mg/Kilogramm Körpergewicht ein. So überschreiten wir zum Teil selbst über die Nahrung diese Grenzen, da sollten wir Aluminium außerhalb der Lebensmittel meiden. Aus kurzfristiger Perspektive stellt dies kein Problem dar, doch langfristig kann Aluminium Fortpflanzung, Nervensystem und Knochenentwicklung negativ beeinflussen. Welche Menge eigentlich zu viel ist und zu Folgeerscheinungen führt, ist den Forschern zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt. Studien, die eine zu hohe Aluminiumzufuhr in Verbindung mit Brustkrebs und Alzheimer setzten, gelten bis zum heutigen Tag als umstritten.

Was sagt Öko Test?

Angesichts des unklaren Wissenstands über Aluminium ist es ratsam, vorbeugend die Mengen an Aluminium herabzusetzen. Auch wenn es bisher noch keine allgemeingültigen Höchstwerte gibt, hat die französische Gesundheitsbehörde bereits im Jahr 2011 einen Grenzwert von 0,6 % Aluminium für Schweißhemmer festgesetzt. Öko Test hat sich insgesamt 21 Deos ohne Aluminium vorgenommen und diese einem eingehenden Tests unterzogen. Man konnte ein weitgehend positives Fazit ziehen, da die Produkte sehr gute oder gute Bewertungen erhielten. Doch haben dennoch einige der Produkte komplett aus der Art geschlagen und sogar Konservierungsmittel ausgewiesen, die laut EU-Kommission seit Langem verboten sind.

Unangenehmer Geruch und Bakterienhemmer

Ein besonders unangenehmer Geruch ist vor allen Dingen bei künstlichem Moschus und Cashmeran in die Nase gestiegen. Einige Hersteller, wie zum Beispiel Bioturm, haben anstelle von Aluminium Silber in ihren Deos verwendet, um die Schweißbildung in Schach zu halten. Doch warnen Experten vor dem großzügigen Einsatz von Bakterienhemmern, da diese der Medizin im Weg stehen.

Kann ein Deo 48 Stunden wirken?

Auch wenn auf den Packungshinweisen eine 24-stündige Wirkung oder eine 48-stündige Wirkung garantiert wird, konnte keiner der Hersteller eine wirkliche Studie vorweisen, die diese Wirkung belegt. So sind es die Zusammensetzung vom Schweiß und der Hautflora, die maßgeblichen Einfluss auf die Verarbeitung von Deos ausüben.

Folgende Produkte erhielten eine sehr gute Bewertung:

  • Dr. Hauschka Salbei,
  • Speick Men Active,
  • Logona Daily care,
  • Terra naturi Deo,
  • Weleda Wildrosen und
  • Sebamed Frische Deo.

Preislich ordnen sich die Produkte zwischen 1,95 € und stattlichen 10,51 €. Ein Versprechen zur eigentlichen Wirkungsdauer gibt keines der sehr guten Deos. Doch auch die Hersteller Alterra, Alverde, Bioturm Silber Deo, Lavera Lime und Adidas kamen mit einer guten Bewertung davon.

Fazit

  • Öko Test hat in seiner letzten Ausgabe Deos ohne Aluminium unter die Lupe genommen. Elf Produkte erhielten eine sehr gute und gute Bewertung.
  • Gerade unangenehm künstlicher Moschusgeruch kam bei den Testern weniger gut an. Weiterführende Mängel im Praxistest sowie schadhafte und chemische Substanzen haben zu einer Abwertung einiger Produkte geführt.
  • Im Prinzip entscheidet vor allen Dingen Ihre Hautflora und die Zusammensetzung sowie Schweißbildung über die Verträglichkeit eines Deodorants.
  • Aluminium spricht man gerade auf lange Sicht schadhafte Auswirkungen auf die menschliche Entwicklung zu. Auch wenn diese Studie noch nicht bewiesen sind, ist es anzuraten, auf Aluminium in Deodorants vollends zu verzichten.

http://www.oekotest.de/cgi/index.cgi?artnr=91681&bernr=10
http://www.rp-online.de/leben/gesundheit/medizin/oeko-test-deos-ohne-aluminium-sind-die-besten-aid-1.5137107

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net /Robert Neumann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.