Einschulung

Elternchecker Test zur Einschulung 2015: Woran vor der Einschulung denken?

Auch wenn die Sommerferien in den Startlöchern stehen, geht gerade für die Eltern zukünftiger Erstklässler der Blick in Richtung Einschulung und Vorbereitung auf die erste Klasse. Da können die Ferien schnell zur Geduldsprobe werden. Neben der Wahl der passenden Schule, sollte auch die Betreuung nach Schulschluss geklärt werden. Es kommen zahlreiche Vorbereitungsschritte auf die kleine Familie und den Start in einen neuen Lebensabschnitt zu. Unterschätzen Sie diesen Wechsel vom Kindergarten in die Schule nicht und nehmen sich vorab Zeit, um einen reibungslosen Übergang gemeinsam mit Ihrem Kind vorzubereiten.

Einschulung 2015: so schaffen Sie die Übergangsphase

Der Großteil der Kinder freut sich auf den ersten Schultag und ist ganz stolz, endlich zu den Großen zugehören. Viele Grundschulen organisieren gemeinsam mit den zweiten Klassen eine feierliche Begrüßung, um die Aufnahme der neuen Erstklässler zu zelebrieren. Einige Kinder reagieren beim Anblick des Klassenzimmers, des Lehrers und ihrer Schulkameraden oft überfordert und ängstlich, auch wenn sie sich über Monate hinweg auf diesen Tag gefreut haben. Das ist ein Grund, warum viele Grundschulen an einem Samstag die Einschulung veranstalten, sodass die Eltern ihren Kindern eine helfende und schützende Hand reichen können. Sind Sie berufstätig und müssen auch an den Samstagen arbeiten? Nehmen Sie sich an diesem besonderen Tag frei.

Statistik: Anzahl der Einschulungen in Deutschland zu Beginn des Schuljahres 2014/15 nach Bundesländern | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Test zur Einschulung 2015: die richtige Schule auswählen

Sprechen Sie mit Ihrem Kind über den Eintritt in die Schule gerade in der Übergangsphase, wenn die Vorfreude sehr groß ist. In diesem Zusammenhang stellt der Tag der offenen Tür einer Grundschule eine sinnvolle Gelegenheit dar, sich vorab einen genauen Eindruck von den Bedingungen vor Ort zu machen. Einige Kindergartengruppen besuchen die Grundschule und stellen die zukünftigen Erstklässler vor. Nehmen Sie den Schwung und die Motivation aus der Vorschule mit und nutzen kindgerecht aufgearbeitete Materialien und Malhefte, um die Sommerferien und die Wartezeit auf die erste Klasse und die Einschulung zu überbrücken.

Einschulung 2015: das gehört in Ihren Aufgabenbereich

Vor der eigentlichen Einschulung findet ein Elternabend statt, an diesem Elternabend erhalten Sie detaillierte Informationen, was Sie Ihrem Kind mit in die Schule geben. Die zukünftige Klassenlehrerin stellte Ihnen eine kompakte Liste mit Materialien zusammen:

  • Federtasche,
  • Füller,
  • Buntstifte,
  • Radiergummi,
  • Lineal sowie
  • Sportbeutel,
  • Sportzeug,
  • Malkasten,
  • Wasserbecher,
  • Schürze,
  • Hefte,
  • Hefter,
  • Umschläge und vieles mehr.

Ein zweiter wichtiger Punkt sind die Leihbücher und Arbeitshefte. Auch hier erhalten Sie einen Termin zur Ausgabe des Schulmaterials. Auch wenn Sie die Möglichkeit, haben jedes Lehrbuch zu leihen, müssen Sie eine Vorabgebühr zahlen. Darüber hinaus zahlen Sie jedes Arbeitsheft. Erhalten Sie Ihre Bücher Hefte aus der Liste online günstiger? Dann empfiehlt sich eine alternative Bestellung, vorausgesetzt die Hefte stehen Ihrem Kind pünktlich zum ersten Schultag zur Verfügung. Planen Sie genügend Zeit für das Einschlagen der Bücher und Hefte in Schutzhüllen ein.

Einschulung – Materialien und Schulranzen auswählen

Neben den organisatorischen Materialien steht die Anschaffung eines Schulranzens an. In diesem Zusammenhang bieten sich zahlreiche Modelle für Erstklässler, die mit schützenden Reflektoren und einen ergonomisch abgestimmten Rückenbereich den perfekten Begleiter für die gesamte Grundschulzeit stellen. Es ist sinnvoll, ausschließlich Schulranzen oder Schulrucksäcke auszuwählen und nicht zu einem gewöhnlichen Rucksack zu greifen, denn dieser wird das Gewicht der Bücher und Hefte nicht optimal auf dem Rücken Ihres Kindes verteilen. Neben dem passenden Schulranzen bieten viele Hersteller ein komplettes Set bestehend aus Ranzen, Federtasche und Sportbeutel sowie Geldbeutel. Ihr Kind erhält ein passendes Set, das im gleichen Design kinderleicht zuzuordnen ist. Doch empfiehlt es sich auf jeden Fall, den Namen auf jede Tasche zu hinterlassen. Andernfalls steht schon nach kurzer Zeit die nächste Anschaffung ins Haus.

Das Highlight zur Einschulung 2015: die Zuckertüte

Das Wichtigste für an einem Schultag ist schlussendlich die Zuckertüte. Diese sind in vielfältigen Designs, Aufdrucken und Mustern verfügbar und werden mit reichlich Naschwerk und kleinen Überraschungen gefüllt. Übertreiben Sie es mit den Süßigkeiten nicht, und greifen zu gesünderen Alternativen, Spielzeug und Schulmaterial. Das kommt ebenso guten bei Kindern an. Koordinieren Sie die Geschenkliste in der ganzen Familie, so können Sie die Schuleliste aus dem Elternabend mühelos abarbeiten.

https://www.test.de/Special-Einschulung-Was-wichtig-ist-fuer-einen-guten-Start-1243089-0/
http://www.elternwissen.com/schule-und-eltern/einschulung.html

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net / Arne Trautmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.