Fenster-Test

Fenster Test 2015 für Kinderzimmer

Sie lassen Licht in einen Raum und sorgen für ein optimales Klima. Gerade unsere Fenster nehmen beim Umbau und Neubau eine zentrale Rolle ein. Die perfekte Positionierung der Fenster, ihre Größe und Funktionsmechanismen fließen in die Planung eines Raumes ein. Wir wollen nun einen eingehenden Fenster Test 2015 für Kinderzimmer erstellen. Hier reicht es nicht, einfache Fenster zu verbauen. Für Kinder kann ein ungeschütztes Fenster zur Gefahrenquelle werden und im schlimmsten Fall zu einem folgenreichen Sturz führen. So sollte es Ihrem Kind unter keinen Umständen möglich sein, selbstständig ein Fenster zu öffnen. Wir haben die sichersten sowie komfortabelsten Eigenschaften der Fenster einmal genauer unter die Lupe genommen.

Was bieten die modernen Fenstertypen?

Über zeitgemäße Fenstersysteme wie die bekannten von Sorpetaler können Sie nicht nur Heizkosten senken, sondern steigern zugleich auch das persönliche Wohlbefinden. Diese Annahme der Stiftung Warentest ist zwar schon mehrere Jahre alt, jedoch bis zum heutigen Tag gültig. Le Corbusier – ein bedeutender Architekt aus dem 20. Jahrhundert – verwies in seinen Aufzeichnungen auf das ureigene Bedürfnis der Menschen nach Licht und Wärme. Zugleich waren größere Fenster über viele Jahre ein äußerst unlukratives Wärmeloch für ein Gebäude.

Statistik: Wie reagieren Sie auf hohe Heiz- und Energiekosten? | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

„Alte“ Fenster kosten bares Geld!

Entscheiden Sie sich für ein Fenster mit einer Einfachverglasung, geht 4 bis 10 Mal so viel Energie verloren, wie mit einem Fenster mit moderner Wärmedämmung. Bedenken Sie, auch 1995 eingebaute Isolierglasfenster gelten zum heutigen Tage als längst überholt und können mit dem aktuellen Standard und dem Einsparpotenziel der Nebenkosten nicht mithalten.

Doppelte oder dreifache Verglasung der Fenster

Bei den Fenstern mit einer doppelten Dämmung fühlen Sie auf der Innenscheibe einen Wärmegrad, der nur knapp unter der Innenraumtemperatur liegt. Auf diese Weise gehören beschlagene Fensterscheiben der Vergangenheit an und sie verlieren viel weniger Wärme an die Umgebung. Gerade die Wärmedämmung hat in den letzten Jahren eine fundamentale Entwicklung hingelegt. Die Fensterscheiben zeigen eine hauchdünne Beschichtung, über die es möglich ist, kurzwellige Strahlen nach innen zu lassen. Darüber hinaus werden auch die langwelligen Wärmestrahlen im Innenraum nach innen reflektiert. Ist der Zwischenraum der Fensterscheiben mit Xenon, Krypton oder Argon gefüllt, lässt sich dieser Effekt nochmals maximieren.

Glaspolster perfektionieren die Wärmedämmung

Wir sprechen bei diesen innovativen Füllungen von Gaspolstern. Diese optimieren die Wärmedämmeigenschaften Ihres Hauses. Über eine moderne Zwischenscheibenverglasung halten Sie Ihre Wärmeverluste auf einem niedrigen Level. Bereits positive Werte und ein hohes Einsparpotenzial können nur noch von den Fenstern mit einer Dreischeibenschutzverglasung erreicht werden.

Was macht den perfekten Fensterrahmen aus?

Neben der Verglasung spielt der Rahmen eines Fensters eine ausschlaggebende Rolle. Wenn ein Rahmen nur mangelhaft gedämmt ist, verfehlt das beste Glas seine Wirkung. Gerade im Bereich der Fensterrahmen kommt es zu den höchsten Wärmeverlusten. Der PVC-Standard gilt in der Branche als wartungsfrei und pflegeleicht. Ein Rahmen aus Aluminium und Holz überzeugt durch moderne Wohnlichkeit auf der Innenseite und zuverlässige Witterungsbeständigkeit auf der Außenseite eines Fensters.

Schutz gegen Sonnenstrahlen, Überhitzung und Lärm

Im Bereich der Dachfenster sollten Sie nicht nur auf die Wärmedämmung achten, sondern auch auf einen Schutz vor Sonnenstrahlen. Hier bildet der g-Wert eine Größe für den jeweiligen Sonnenschutz. In Großstädten und an lebendigen Straßen sollten Sie ausschließlich zu Fenstern greifen, die einen gewissen Schallschutz bieten. Darüber hinaus bieten einige Hersteller auf einen Einbruchsschutz.

[flexvid][/flexvid]

Kinderschutz an Fenstern anbringen

Sie werden kaum in direkter Verbindung mit einem Fenster spezifische Modelle für das Kinderzimmer finden. Alternativ dazu bieten einige Hersteller Fenster mit einer Einbruchssicherung. Jedoch lässt sich diese nicht mit der Funktion der Kindersicherung gleichsetzen. Wie wäre es mit zusätzlichen Schutzmechanismen, wie zum Beispiel ein Fenstergriff, der sich herausnehmen und abschließen lässt. Möchten Sie das Fenster öffnen können und nicht dauerhaft verschließen, bildet sich eine Registersperre an. Diese lässt sich in Verbindung mit unterschiedlichen Fensterrahmen installieren und erlaubt einen Spalt Öffnung des Fensters. Auch hier bietet sich ein Rückfallschutz, der das Einklemmen kleiner Finger verhindert.

Sie wollen einen Raum zum Kinderzimmer umfunktionieren und die Fenster nachträglich sichern? Einige der Sicherungssysteme lassen sich unkompliziert in wenigen Handgriffen installieren, ohne dabei verschraubt zu werden!

Links zu weiterführenden Information

https://www.test.de/waermeschutzfenster-weniger-energie-mehr-behaglichkeit-1504152-2504152/
http://www.fenster-magazin.de/fenstertests/fenster-test/

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net / Fabian Schmidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.