Gartenbrunnen

Gartenbrunnen Test 2015

Möchten Sie Ihren Garten mit einem plätschernden Highlight ausstatten, empfehlen wir in diesem Zusammenhang einen Gartenbrunnen. Dieser offenbart im Vergleich zum Teich merkliche Vorteile. So installieren Sie einen Brunnen innerhalb kürzester Zeit und stellen diesen auch bei begrenztem Platzangebot mühelos auf. Was gilt es, beim Kauf eines Gartenbrunnens zu beachten? Wie erfolgt eine schnelle und unkomplizierte Installation? Welche Grundkomponenten bilden einen funktionierenden Gartenteich, der sich mühelos pflegen und Wartung.

Brunnen – die einstige Basis der häuslichen Wasserversorgung

Vielen mag der Brunnen noch vom Ursprung her als Bezugsquelle für Wasser bekannt sein. So werden immer noch auf vielen Grünanlagen und Friedhöfen diese Objekte zur allgemeinen Wasserversorgung herangezogen. In unserer heimischen Umgebung setzen wir Brunnen vorwiegend als dekoratives Objekt ein, wobei nur wenige auf die eigentliche Funktionalität verzichten möchten.  Im Prinzip lässt sich ein Brunnen nur je nach Größe und Beschaffenheit voneinander unterscheiden, so sollten Sie die einzelnen Modelle in direktem Bezug zur Gesamtgestaltung Ihres Gartens und Ihrer Außenfläche auswählen.

Ein neuer Brunnen in unserem Garten

Mittlerweile stehen Brunnen in unseren heimischen Gärten und auf dem Balkon sowie auf der Terrasse für ein einzigartiges Wohlfühlgefühl. Dabei unterscheiden wir verschiedene Designs, wie zum Beispiel zeitlos und klassisch oder modern. Kombinieren Sie den Gartenbrunnen mit einer Dusche, einem Bachlauf und verschiedenen, dekorativen Elemente sowie Wasserpflanzen. Es gibt jedoch einige Details bei der Installation und der Auswahl des Brunnens zu beachten.

Unser Spartipp: Nutzen Sie zur Bewässerung vorwiegend Regenwasser, denn Leitungswasser kommt Sie auf de Nebenkostenabrechnung teuer zu stehen. Im Vergleich zum Regenwasser wird das Leitungswasser in mehreren Prozessen gereinigt und immer wieder gefiltert, um in das Trinkwassernetz eingeführt zu werden.

Günstige Wasserversorgung Ihres Gartens

Heutzutage nutzen Heimgärtner die Regentonne zur kostengünstigen und natürlichen Bewässerung. Möchten Sie jedoch unabhängig von der jeweiligen Niederschlagsmenge, Ihren Brunnen mit Wasser versorgen, greifen Sie auf das Grundwasser zurück. Der Großteil der Brunnen kann ganzjährig betrieben werden, wobei diese vor Frostschäden zu schützen sind. Vor dem Herbst ist es ratsam, die Wassermenge komplett aus dem Brunnen zu entfernen und diese mit einer Schutzfolie abzudecken. Belassen Sie das Wasser in dem festen Verhältnis, wird sich dieses im gefrorenen Zustand ausdehnen und zu Rissen und Bruchstellen im Kunststoff führen.

Die Auswahl des passenden Gartenbrunnens

Im Detail hängt vor allen Dingen die Komplexität und die Nutzung Ihres Brunnens von einzelnen Komponenten ab. So besteht ein dekorativer Brunnen aus einem Wasserfass, dem eigentlichen Brunnen bzw. der Pumpe. Je nach Wunsch kombinieren Sie dekorative Elementen und Wasserpflanzen miteinander. Möchten Sie einen Brunnen auch mit Zierfischen ausstatten, so sollten Sie einen Blick auf die Wasserqualität und Tiefe des Brunnens werfen. Nicht jeder Fisch verträgt jedes Wasserklima.

Pflege und Wartung eines Gartenbrunnens

Stellen Sie den Brunnen – wenn möglich – nicht in die Nähe von Laub abwerfenden Bäumen oder Büschen auf. Sie werden die Wasseroberfläche in regelmäßigen Abstände von den Resten und Laub reinigen. Zirkuliert das Wasser über die Pumpe stetig in einem Brunnen, ist von einem funktionierenden Wasserkreislauf auszugehen und das Wasser wird eine optimale Qualität bewahren. Würden Sie auf eine Pumpe verzichten, beobachten Sie eine starke zunehmende Algenbildung im Zuge der Zeit und das Umkippen des Ökosystems. Im Handel bieten sich zahlreiche, dekorative Elemente für den Gartenteich an. Es bleibt Ihrem Geschmack überlassen, ob Sie den Gartenteich mit einem Steinmauer versehen oder mit Holz verkleiden. Soll es besonders schnell gehen, empfehlen sich Fertigmodelle. Diese stellen Sie einfach auf, schließen den Brunnen an das Wassernetz an und schon kann es losgehen.

 Fazit

  • Gartenbrunnen bestehen aus einem Wasserbehälter und einer tüchtigen Pumpe. Eine Pumpe wir über Sonnenlicht oder elektrisch betrieben.
  • Stellen Sie den Gartenbrunnen womöglich nicht in der Nähe von Laubbäumen auf, andernfalls nimmt die Verschmutzung zu.
  • Dekorieren Sie den Brunnen gemeinsam mit Ihren Kindern und wählen kleine Zwerge, Strolche oder Fabelwesen aus. Diese begünstigen eine einzigartige Atmosphäre und lassen ein Fantasiereich rund um Ihren Gartenbrunnen entstehen. Soll es schnell gehen, wählen Sie einen Komplettset, dieses müssen Sie nur aufstellen und können das System sofort in Betrieb nehmen.
[flexvid][/flexvid]

http://www.ebay.de/gds/Ratgeber-Brunnen-So-schoepfen-Sie-Grundwasser-ab-/10000000177687270/g.html
http://www1.wdr.de/themen/ratgeber/sp_trinkwasser/privatbrunnen100.html

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net / Romolo Tavani

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.