Spaß erster Mai | © panthermedia.net /famveldman

Mit der Familie den ersten Mai feiern – Tipps und Tricks für einen gelungen Feiertag

Dass der Monat Mai nicht einfach so beginnt, sondern sein Kommen gebührend gefeiert wird, hat in Deutschland schon sehr lange Tradition. Während junge Männer mit einem Bollerwagen und reichlich Alkohol um die Häuser ziehen, tanzen andere des Nachts in den Mai hinein – denn der erste Mai ist ein nationaler Feiertag und somit für alle frei. Auch für die Familie kann der erste Mai zu einem tollen Erlebnis werden, das noch lange im Gedächtnis bleibt und gerade heute, wo Zeit ein kostbares Gut ist, umso wichtiger ist.

Ein gelungener Start in den Tag

Fruehstueck erster Mai | © panthermedia.net /Z Jan

Fruehstueck erster Mai | © panthermedia.net /Z Jan

Da der erste Mai sowohl für die Kinder als auch die Eltern, ob berufstätig oder nicht, frei ist, ist ein gemeinsamer Start in den Tag nicht nur möglich, sondern gehört zu einem gelungenen Feiertag einfach dazu. Nachdem sich alle richtig ausgeschlafen haben, steht ein großes Frühstück mit allem drum und dran an. Aber Achtung: Alles muss vorbereitet werden, da man sonst vor verschlossenen Läden steht. Ideal sind Aufbackbrötchen, die nur noch in den Ofen geschoben werden müssen. Nach dem ausgiebiegen Frühstück sind alle gestärkt für den Tag.

Ideen für Aktivitäten bei frühlingshaftem Wetter

Zoo Familie Kinder | © panthermedia.net /romrodinka

Zoo Familie Kinder | © panthermedia.net /romrodinka

Wenn der Monat Mai seinem Namen alle Ehre macht und am ersten Mai bereits die Sonne vom Himmel lacht, sollte man die Chance nutzen und die Familie nach draußen bringen. Dies kann ein Ausflug ins Grüne sein, zum Beispiel in den nahe gelegenen Park, auf den Spielplatz,zum Fußballplatz oder ans Wasser. Auf jeden Fall sollte ein gut gefülltes Picknick Paket für die Familie mit dabei sein, genau so wie Spiele und Sportgeräte, zum Beispiel Federball, Wasserball, Frisbee oder ein einfacher Fussball.

Wenn etwas mehr Action gewünscht ist, eignet sich auch ein Tag auf dem Reiterhof, auf dem Groß und Klein das Reiten lernen oder seine Fähigkeiten verbessern kann. Sind die Kinder noch kleiner, ist auch ein Besuch im Zoo oder Tierpark ideal. Wer es richtig sportlich mag, kann auch zu einer Bergwanderung aufbrechen, sich Mountainbikes ausleihen oder in einen Kletter- oder Freizeitpark fahren.

Regen am ersten Mai?

Wenn der erste Mai nicht mit gutem Wetter überzeugt, lassen sich auf viele tolle Dinge unternehmen, bei denen man nicht nass wird oder frieren muss. In vielen Städten gibt es sogenannte „Indoor-Spielplätze“, die dem Nachwuchs viel Spannung und Möglichkeiten zum Austoben geben. Eine weitere Alternative wäre ein Ausflig ins Hallenbad. Damit auch die Erwachsenen zum Zuge kommen, könnte ein Bad mit Sauna, Dampfbad und dergleichen gewählt werden – so kommen alle auf ihre Kosten.

Wem das alles zu aufregend ist, kann auch einen Ausflug mit Kultur- und Weiterbildungseffekt wählen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Museum? Ein Naturkundemuseum oder eine interaktive Ausstellung, wo man selbst Forscher sein darf, mach Groß und Klein Spaß. Manche Theater, Opern und Konzerthäuser bieten Führungen für die ganze Familie an, oft sogar mit anschließender Vorführung. Wer lieber Zuhause bleiben möchte, kann mit einem Spiele- oder Bastelnachmittag die Zeit gut nutzen. Auch zusammen kochen oder backen ist ein gutes Familienerlebnis.

Worauf es am ersten Mai ankommt

Maitour Fahrrad | © panthermedia.net /Wavebreakmedia ltd

Maitour Fahrrad | © panthermedia.net /Wavebreakmedia ltd

Im Prinzip sind der Fantasie bei der Gestaltung eines perfekten Maifeiertages mit der Familie keine Grenzen gesetzt. Das Wichtigste ist doch eigentlich, dass alle die freie Zeit, die ihnen an diesem Tag zur Verfügung steht, miteinander nutzen und harmonisch verbringen.
Ein jeder kann selbst entscheiden, was für ihn einen gelungenen Feiertag ausmacht. Am besten bezieht man die ganze Familie in die Planung mitein. So können auch die Kleinen mitbestimmen und sich schon im Vorfeld auf diesen gemeinsamen Tag freuen. Wichtig ist, sich nicht zu stressen und keinen Druck aufkommen zu lassen. Ansonsten ist alles erlaubt, was Spaß macht.

About Simon Schröder

Simon ist ein begeisterter Vater. Durch seine frühere Arbeit in einer Behörde kennt er zudem viele staatliche Leistungen und schreibt gerne über die Möglichkeiten wie man Kindergeld, Elterngeld oder Kinderzuschlag beantragen kann. Darüber hinaus ist er ein Technik-Fan und hat durch seinen Sohn schon viele Babyartikel testen dürfen. Auf Elternchecker.de teilt er seine Erfahrungen zu den Kinderprodukten und freut sich über jedes Feedback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.