Playmobil Test

Playmobil Test 2015 – Die aktuellen Produkte

Kaum ein Kind kommt an den kunterbunten Kunststoffbauklötzen vorbei. Seit Jahrzehnten bevölkern Playmobil, Lego, Lego Duplo & Co. die Kinderzimmer der Nation. Diese Systemspielzeuge fördern die Kreativität, logisch räumliches Denken und die Persönlichkeit. Worin liegt das eigentliche Erfolgsgeheimnis von Playmobil? Wie sieht es mit dem Verhältnis zur immer stärker werdenden Konkurrenz aus? Wir prüfen die wichtigsten Fakten und die neuesten Entwicklungen.

Vom ersten Playmobil Ritter zu einem der Marktführer

Als eines der erfolgreichsten System-Spielzeuge blickt das Unternehmen unter der aktuellen Führung von Geobra Brandstätter auf eine langjährige Unternehmensgeschichte zurück. Playmobil nahm im Jahr 1974 mit der Markteinführung der ersten Ritter, Indianer und Bauarbeiter-Figuren unter dem damaligen Chef-Entwickler Hans Beck seinen Anfang. Die Einführung auf dem Markt erfolgte auf der Nürnberger Spielwarenmesse. Das Unternehmen konnte schon zum damaligen Zeitpunkt 20 verschiedene Themen abdecken. Zwei Jahre später kamen weibliche Figuren, Kinder und Babys hinzu.

Das Erfolgsgeheimnis der Playmobil Themenwelten

Es folgten leichte Modifikationen der Spielfiguren, wie zum Beispiel im Hinblick auf die Haare oder bewegliche Hände – doch hat man von Anfang an Wert auf die unverwechselbare Eigenständigkeit seiner Figuren gelegt. Gerade die ersten Playmobil-Reihen, wie zum Beispiel Playmobil Color (1978 bis 1993) oder Playmo Space (1980 bis 1994) erzielen gerade bei Sammlern beeindruckende Werte. Wobei zum heutigen Tag feststeht, dass ca. 70 % des Umsatzes im Ausland erzielt werden.
[flexvid][/flexvid]

Erfolgsgeheimnis: Qualität statt Quantität

2013 erhielt das Unternehmen unter der Leitung von Geobra Brandstätter mehrere Auszeichnungen als glänzendes Beispiel für den Erfolg der deutschen Wirtschaft. Genauer gesagt weigerte sich Geobra seine Figuren im asiatischen Ausland günstiger produzieren zu lassen und setzte mit dieser Entscheidung auf das richtige Pferd. Im Vergleich zur Lego Übermacht kommt es Playmobil nicht auf die Lizenzierung von Merchandising-Produkten an. Die Entwickler folgen vor allen Dingen den medialen Trends der Gesellschaft und kreieren immer wieder passende kindliche Vorbilder, wie zum Beispiel die Welt der Piraten in der „Fluch der Karibik“ Reihe, die parallel zum Film erschien.

Statistik: Marktanteile der Top 10 Spielzeughersteller in Deutschland in den Jahren 2010 und 2011 (gemessen am Umsatz) | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Playmobil weigert sich, moderne Waffen herzustellen

Im Hinblick auf moderne Schusswaffen beschränkt man sich lediglich auf die historischen Welten und stattet die Polizei mit Knüppeln und Stöcken aus. Moderne Waffen sucht man im Playmobilsortiment vergebens!

Playmobil Welten und Fun Online-Angebote

Zum aktuellen Sortiment gehören folgende Themenbereiche: City Life, Country und Knights. Darüber hinaus unterscheidet Playmobil zwischen den Spielwelten und dem Fun-Bereich, wie Schweinchen gehabt, Playmobil Luxusvilla, Helden mit Helm und Knights: Es handelt sich hierbei um gebührenfreie Onlinegames, die das Unternehmen den kleinen Fans zur Verfügung stellt. In diesem Zusammenhang bieten sich folgende Zusatzangebote: Filme, Wissen, Malen, Spiele zum Ausdrucken, Basteln sowie Hintergrundbilder.

Das Leistungsspektrum von Playmobil versteht es, gleichzeitig den vielfältigen Anforderungen der Branche und seiner kleinen Fans gerecht zu werden. So begleitet das Unternehmen Kinder durch unterschiedliche Situationen des Alltags und bietet eine pädagogisch wertvolle Unterstützung. Gerade die realitätsnahen Situationen und Spielfiguren animieren Kinder zu Rollenspielen und in diesem Zusammenhang zum spielerischen Umgang mit gesellschaftlichen Werten und Normen.

Die aktuellen Neuheiten bei Playmobil

Jedes Jahr erscheinen Neuheiten, die aktuelle Sets und Themenwelten ergänzen. Über die Systematik der einzelnen Bausätze, knüpfen Sie mit einem neuen Playmobil Set an vorhergehende Reihen an und geben Ihrem Kind die Möglichkeit, die eigene Fantasiewelt auszubauen. 2014 haben es folgende Themen in das Playmobilsortiment geschafft:

  • Pferdewelt,
  • Ritterburg,
  • Polizei und Feuerwehr,
  • Tierpark,
  • Feenland,
  • Bauernhof sowie Prinzessinnenschloss.

Dabei ist zu beobachten, dass die Einzigartigkeit und die Eigenständigkeit der Playmobilfiguren seit vielen Jahren bestehen bleibt und sich bereits zu einer eigenständigen Marke entwickelt hat. Passend zur jeweiligen Saison entwickelt Playmobil besondere Extras und Gagdets für seine Fans.

So bieten sich passend zur Saison – zum Beispiel kurz vor Ostern – die Playmobil Ostereier an, in denen steckt jeweils eine Figur und ein passendes Extra. Diese Eier bestehen aus robustem Kunststoff und lassen sich bei Wind und Wetter im Garten verstecken. Überdies bietet Playmobil seine traditionsreiche Osterhasenschule in doppelter Ausführung und einen Osterkalender, der die Wartezeit auf den Osterhasen etwas verkürzt.

Fazit

Kunterbunt, pädagogisch wertvoll und systematisch bietet Playmobil seit vielen Jahren unterschiedliche Bausätze und Themenwelten und gibt Kindern die Chance, Rollenspiele und Wertsysteme auszutesten, aber auch Fantasiewelten entstehen zu lassen. Der Spaßfaktor ist an einen pädagogischen Nutzen gebunden. Neben der Kreativität fördert Playmobil das systematische und das logisch räumliche Denken sowie die Schulung verschiedener Formen und Farben. Dies mag ein Grund sein, warum viele Generationen mit den Playmobil Themenwelten aufwachsen.

http://www.playmobil.de/
http://de.wikipedia.org/wiki/Playmobil

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net /Etienne MENAGER

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.