Staubsaugerdüsen Test 2015

Staubsaugerdüsen Test 2015

Der Staubsauger gehört zu den Haushaltsgeräten, die in nahezu jedem der deutschlandweit 40 Millionen Haushalte zu finden ist. Ob Laminat, Linoleum oder Teppichboden – erst der Staubsauger vermag es, hartnäckige Schmutzteilchen, Staub und Ablagerungen zuverlässig zu entfernen. Um die Orientierung zu erleichtern, führte die EU mit dem 1. September 2014 ein neues Energielabel ein. Eine weiterführende Klassifikation und Gegenüberstellung der passenden Düsen finden Sie in diesem Artikel. Darüber hinaus stellen wir Ihnen einige der grundlegenden Kriterien für den Kauf eines geeigneten Staubsaugers eingehender vor.



Welcher Staubsauger passt in Ihren Haushalt?

Eines der wichtigsten Bauteile eines Staubsaugers ist die Bodendüse. Eine enorm hohe Saugleistung ist nur halb so viel wert, wenn die Bürste den Schmutz mehr vor der Düse herschiebt anstelle diesen aufzunehmen. Orientieren Sie sich am Bodenbelag und an den jeweiligen Einsatzzweck, entscheiden Sie sich in der Folge für die passende Düse. Ein Großteil der Staubsauger liefert entweder eine Multifunktionsdüse oder ein spezifisches Düsen-Set mit dem Staubsauger. Informieren Sie sich vor dem Kauf über den Lieferumfang und die Ausstattung im Zubehörbereich.

Was macht hochwertige Kombidüsen aus?

Der Klassiker: Die Kombidüse wird mit den meisten Geräten mitgeliefert und gehört zur Grundausstattung. Auf der Oberfläche dieser Kombidüse befindet sich ein Kippschalter, der es Ihnen erlaubt zwischen Teppichböden und Hartböden zu wechseln. Fahren Sie auf Parkettböden den Borstenkranz aus und wechseln auf dem Teppich zur bürstenlosen Einstellung. Qualitätsunterschiede sind im Hinblick auf die Düsen und die Ausstattung der Geräte enorm. So lassen sich gerade die einfachsten Modelle nur mit sehr viel Mühe über dem Boden schieben und verteilen den Unrat mehr, anstelle diesen aufzusaugen und zuverlässig in sich auf zu nehmen.

Die Vorteile hochwertiger Staubsaugerdüsen

Besitzt eine Staubsaugerdüse zusätzliche Düsen im seitlichen Bereich, können auch größere Schmutzpartikel mühelos aufgenommen werden. Besitzt ein Gerät flexible Kippgelenke oder Drehgelenke, manövrieren Sie den Sauger einfach um Hindernisse herum und kommen so auch an schwierige Stellen ohne Probleme heran. So vermag es eine hervorragende Komplettlösung, die Kraft des Staubsaugers nicht herabzusetzen. Eine Düse sollte die maximale Kraft des Staubsaugers unterstützen und nicht – wie ein Nadelöhr – zu wiederkehrenden Verstopfungen neigen. Verklemmen sich Schmutzpartikel in einem zu schmalen Schaft, sind unangenehme Pfeiftöne und ein Leistungsverlust des Staubsaugers die Folge. Sparen Sie nicht an der falschen Stelle und investieren in einen hochwertigen und benutzerfreundlichen Staubsauger.

Welche Düsen auf Parket und Laminat einsetzen?

Besitzen Sie in der gesamten Wohnung einen glatten Parkettboden oder saugen vorwiegend die Fugen und Rillen, ist es empfehlenswert, zu einer Parkettdüse zu greifen. Diese wird auch als Hartbodendüse bezeichnet und ist mit einem kurzen Kranz weicher Borsten ausgestattet, die zumeist aus Naturhaar bestehen. Diese Borsten sollen zum großen Teil empfindliche Böden schonen und den Schmutz aus den Fugen herauslösen. Parkettdüsen nun auch auf dem Teppichboden einzusetzen, ist nicht von Vorteil, da diese als Spezialist auf andere Bodenverhältnisse ausgerichtet sind.



Welche Düsen auf Teppich einsetzen?

Bei Teppichboden empfehlen sich die Elektrodüsen oder die Turbodüsen – diese besitzen im Inneren der Düse eine rotierende Bürstwalze – dank dieser Vorrichtung ist es möglich, den Untergrund abzuklopfen und auszurüsten. Sie holen mit dieser spezialisierten Düse den Schmutz auch aus den Tiefen Ebenen eines Teppichs heraus. Darüber hinaus nehmen diese Düsen zuverlässig Fasern und Fusseln sowie kleinste Staubpartikel auf.

Inklusiv: Experten im Miniaturformat

In wenigen Handgriffen lassen sich vor allen Dingen die kleinen Düsen auf den Saugschlauch aufstecken und kommen selbst an entlegene Stellen. Die kleinen Düsen sind die Spezialisten für Ecken und Kanten und bieten zudem die Funktion, auch Möbel und Gegenstände absaugen zu können. Über weiche und sanfte Borsten werden Gegenstände und Ihre Möbel nicht beschädigt. Zur Basisausstattung eines hochwertigen Geräts sollte ein Satz dieser Kleinstdüsen mitgeliefert werden.

Fazit: Eine Düse komplettiert einen perfekten Staubsauger!

Neben der Konstruktion, der Leistung, dem Motor und der Benutzerfreundlichkeit sowie Handhabbarkeit eines Staubsaugers spielen vor allen Dingen die passenden Düsen eine kaufentscheidende Rolle. Stellen Sie sich vor der Entscheidung für einen Staubsauger die Frage nach dem Untergrund. So gibt es spezielle Parkettdüsen sowie Turbodüsen für Teppiche und Textilien. Die kleinen Düsen sollten in einer spezifischen Zusammenstellung zum Standard der führenden Hersteller gehören.
[flexvid][/flexvid]

https://www.test.de/Staubsauger-im-Test-1838262-0/
http://www.chip.de/artikel/Staubsauger-Test-2014-Siemens-Miele-Philips-Co._74453925.html
http://www.testberichte.de/haushaltsgeraete/2588/staubsauger.html

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net /ambrozinio



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.