Lebensmittel online bestellen | © panthermedia.net / pressmaster

Zeit für die Familie – Wie moderne Lieferservices aus dem Internet dabei helfen

In den meisten Familien von uns sind beide Elternteile berufstätig. Obwohl die Möglichkeiten der Kinderbetreuung in der heutigen Zeit sehr vielfältig sind, müssen einige Dinge dennoch selbst unter einen Hut gebracht werden. Es werden Arzttermine wahrgenommen und die Kinder müssen beispielsweise zum Sportverein oder zu Freunden gefahren werden. Ganz häufig liegen zudem neben dem großen Wocheneinkauf im Supermarkt mindestens jeden zweiten Tag kleinere Einkäufe an. Clever, wenn man sich diese Zeit sparen könnte! Zeit für die Familie – Wie moderne Lieferservices aus dem Internet dabei helfen.

Lebensmittel bestellen im Internet

Manche Menschen haben Bedenken dabei, Lebensmittel im Internet zu bestellen. Doch es gestaltet sich überhaupt nicht kompliziert und man hat sogar echte Vorteile gegenüber dem persönlichen Einkauf im Supermarkt. Beispielsweise kann man sich die schweren Wasserkisten bestellen, die dann bis an die Haustür geliefert werden; das lästige „Schleppen“ entfällt also und wer dabei auf einen bekannten Getränke-Lieferservice wie Trinkkiste zurückgreift, profitiert oftmals auch noch von Sonderangeboten und besten Preisen. Das vor Ort kaufen ist nicht mehr unbedingt günstiger und tragen müsste man seine Wasserkisten dann auch noch. Lebensmittel im Internet bestellen ist mittlerweile einfacher clever.

[flexvid][/flexvid]

Bei den großen Shops kann man zu jeder Tages- oder auch Nachtzeit seine Sachen zusammenstellen – ganz individuell wie es zur Familie eben passt. Ein weiterer Vorteil ist, dass man wirklich nur die benötigten Lebensmittel bestellt. Vor Ort im Supermarkt besteht häufig die Gefahr, dass man etwas mehr Geld ausgibt als geplant. Sind die Kinder beim Einkauf dabei, entstehen oft auch gerne Diskussionen über den Kauf von Süßigkeiten.
Statistik: Wie sollte das Angebot gestaltet sein, damit Sie sich vorstellen können, Lebensmittel regelmäßig online zu bestellen? | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

  • Lieferservice

    Den Service über das Internet zu bestellen bieten mittlerweile tatsächlich viele Supermärkte an. Man kann einfach bei dem Supermarkt, bei dem man gewöhnlich kauft, einmal nachfragen. Ansonsten lohnt sich die Recherche im Internet. So kann man direkt die Preise von verschiedenen Anbietern vergleichen und sich für den günstigsten Onlineshop entscheiden. Auf jeden Fall lohnt es sich, auch über wechselnde Angebote zu informieren.

  • Liefertermine

    Die Ware wird in der Regel schnell geliefert; einen genauen Termin zur Lieferung legt man beim Bestellvorgang fest. Es ist natürlich wichtig, einen Lieferzeitraum zu wählen, wenn garantiert jemand daheim ist. Doch ein solcher Termin wird sich für jede Familie finden und er kann bei jedem Einkauf auf´s neue ausgemacht und an die Wochenplanung angepasst werden. Man braucht nur noch die Ware in Empfang zu nehmen, dies ist bei unserem Beispiel der Wasserkiste bestellen doch sehr bequem.

  • Internetseiten

    Die Seiten der meisten Anbieter sind sehr einfach und übersichtlich aufgebaut. Auch Menschen ohne große Interneterfahrung können leicht die Bestellungen aufsetzen. Die einzelnen Waren können über eine „Such-Spalte“ gefunden werden. Gerade am Anfang ist es für Menschen ohne große Erfahrung ratsam, die Bestellung in Ruhe durchzuführen. Hierbei ist es natürlich praktisch, dass man nicht an die Öffnungszeiten der Geschäfte gebunden ist. Jeder kann also seine Einkäufe tätigen, wie es ihm persönlich am liebsten ist.

  • Zahlungsmöglichkeiten

    Beim Bestellen im Internet stehen meist verschiedene Zahlungsmöglichkeiten zur Auswahl. Zu den geläufigsten gehören mittlerweile PayPal, Lastschrift, Kreditkarte oder der Kauf auf Rechnung. Hier kann jeder die Zahlungsart wählen, die er möchte.

Mehr Zeit für die Familie

Mehr Zeit für die Familie | © panthermedia.net / Wavebreakmedia

Mehr Zeit für die Familie | © panthermedia.net / Wavebreakmedia

Durch das Bestellen im Internet spart man wertvolle Zeit, die man mit der Familie verbringen kann. Die Kosten sind, wenn überhaupt, nicht wesentlich teurer als beim Kauf vor Ort, wie man auch auf vertriebsmanager.de nachlesen kann. Da nur gut überlegt, das wirklich Benötigte gekauft wird, kann man unter Umständen sogar Geld einsparen. Gerade für den großen Wocheneinkauf lohnt sich die Inanspruchnahme eines Lieferservices. Es ist also ratsam eine Liste anzufertigen, welche Lebensmittel die ganze Woche über gebraucht werden, so spart man am Wochenende die Zeit für den Großeinkauf. In diesem Rahmen sollte man gleich die benötigten Wasserkisten bestellen, das schwere Tragen gehört durch das Bestellen im Internet der Vergangenheit an.

Durch die Einkaufsliste kauft man viel bewusster ein. Auch die Kinder können hier schon mit eingebunden werden. Man kann als Familie zusammen überlegen, was man kochen möchte und was dazu benötigt wird. Das gelingt beim Bestellen im Internet viel entspannter als im Supermarkt, da die Kinder nicht abgelenkt werden und sich voll und ganz auf das Bestellen von Lebensmitteln konzentrieren können.

About Simon Schröder

Simon ist ein begeisterter Vater. Durch seine frühere Arbeit in einer Behörde kennt er zudem viele staatliche Leistungen und schreibt gerne über die Möglichkeiten wie man Kindergeld, Elterngeld oder Kinderzuschlag beantragen kann. Darüber hinaus ist er ein Technik-Fan und hat durch seinen Sohn schon viele Babyartikel testen dürfen. Auf Elternchecker.de teilt er seine Erfahrungen zu den Kinderprodukten und freut sich über jedes Feedback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.