Erster Zahnarztbesuch | © panthermedia.net /pikselstock

Das erste Mal beim Zahnarzt

Das Geräusch des Bohrers, die Spritzen, der leicht sterile Geruch in der Praxis – für viele ist der regelmäßige Besuch beim Zahnarzt der reine Albtraum. Dabei sind die Ängste eigentlich unbegründet. Aus diesem Grund sollte man als Eltern versuchen, den ersten Zahnarztbesuch des Kindes möglichst angenehm und entspannt zu gestalten, damit von vornherein vermieden wird, dass die Kleinen Angst vor dem Zahnarzt bekommen. Doch wie gelingt das am besten und wann ist der richtige Zeitpunkt für den ersten Zahnarztbesuch?



Zahnpflege bei Kindern

Bereits im Kleinkindalter ist Zahnpflege sehr wichtig. Schließlich möchte man ja nach Möglichkeit verhindern, dass der Nachwuchs von Anfang an schlechte Zähne hat. Eine gute Mundhygiene bei Kindern legt den Grundstein dafür, dass man auch als Erwachsener gesunde Zähne hat. Zur Zahnpflege gehört auch der regelmäßige Kontrollbesuch beim Zahnarzt. Sofern euer Kind angstfrei zu diesen Terminen gehen kann, stellen sie kein Problem dar und laufen auch für euch Eltern recht sorgenfrei ab. Wir haben hier für euch ein paar Tipps zusammengestellt, wie ihr den ersten Zahnarztbesuch eures Kindes möglichst entspannt gestaltet und klären außerdem, in welchem Alter Kinder das erste Mal zum Zahnarzt gehen sollten.

Tipps für den ersten Zahnarztbesuch

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL2toWHdabDdLV2VrIiB3aWR0aD0iNzIwIiBoZWlnaHQ9IjQwMCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+

Angstfrei zum Zahnarzt

Damit nicht nur der erste, sondern auch alle weiteren Zahnarztbesuche reibungslos ablaufen können, ist es natürlich zunächst einmal wichtig, dass ihr euer Kind möglichst früh an die Zahnpflege heranführt. Vom ersten Zahn an sollte darauf geachtet werden, dass euer Kind stets eine gute Mundhygiene hat, um Karies und Co. weitestgehend zu vermeiden. Weitere hilfreiche Tipps, wie ihr euer Baby an das Zähneputzen gewöhnt und wie euer Kind das Zähneputzen am besten erlernt, erfahrt ihr im Blog von novacura. Schon bevor ihr das erste Mal einen Zahnarzttermin für euer Kind macht, könnt ihr eueren Nachwuchs zu euren Routineuntersuchungen mitnehmen und zuschauen lassen.



Auf diese Weise merken die Kleinen von Anfang an, dass sie nichts Schlimmes erwartet und lernen außerdem Ärzte und Helfer schon im Vorfeld kennen. So wird der Zahnarztbesuch zu einer vertrauten Aktivität. Die Angst vor dem eigentlichen ersten Zahnarztbesuch wird ihnen so in vielen Fällen schon genommen. Darüber hinaus solltet ihr als Eltern darauf achten, den Besuch beim Zahnarzt nicht als etwas Besonderes, sondern eher als etwas ganz Alltägliches darzustellen, da die Kinder so weit weniger aufgeregt und hibbelig sind. Außerdem ist es wichtig, vor, während und nach der Behandlung dem Kind weder durch Horrorgeschichten vom Zahnarzt, noch durch Wörter wie Bohrer, Spritzen, Schmerzen und Co. Angst zu machen.

Es hat sich als deutlich sinnvoller herausgestellt, die Abläufe beim Zahnarzt schön zu umschreiben. Schließlich wird den Kindern durch negativ belegte Wörter wie Schmerzen nur zu verstehen gegeben, dass es sich bei einem Zahnarztbesuch um etwas Unangenehmes handelt. Dabei sollte genau das Gegenteil erreicht werden. Auch gut gemeinte Beruhigungsversuche wie „Du brauchst keine Angst haben“ helfen vor dem ersten Zahnarztbesuch nicht weiter, da Kindern so der Anlass dazu gegeben wird, darüber nachzudenken, ob es vielleicht doch einen Grund zur Besorgnis gibt.

Der richtige Zeitpunkt für den ersten Zahnarztbesuch

Oft wird empfohlen, dass Kinder ab dem dritten Lebensjahr regelmäßig zum Zahnarzt gehen sollten. Als grobes Maß ist diese Empfehlung zwar in Ordnung, doch nicht in jedem Fall ist das dritte Lebensjahr unbedingt der richtige Zeitpunkt für den ersten Zahnarzttermin. Schließlich verläuft die Entwicklung der Zähne bei jedem Kind unterschiedlich schnell. Wenn euer Baby früh zahnt, kann es sinnvoll sein, auch schon vor dem dritten Geburtstag zu einer Routinekontrolle zu gehen. Am besten ist natürlich auch hierbei, wenn die Kinder schon vorher den Zahnarzt und die Praxis kennengelernt haben.

Fazit zu Tipps für den ersten Zahnarztbesuch

Zahnpflege bei Kindern | © panthermedia.net /oksun70

Zahnpflege bei Kindern | © panthermedia.net /oksun70

Der erste Zahnarztbesuch eines Kindes sollte möglichst angstfrei verlaufen. Damit dies gelingt, ist es ratsam, das Kind bereits vor dem ersten Termin an die Praxis und die Ärzte und Helfer zu gewöhnen. Das erste Kennenlernen kann zum Beispiel bei einem Kontrolltermin der Eltern sein. Darüber hinaus sollte der Zahnarztbesuch nicht als etwas Besonderes dargestellt werden, damit die Kleinen nicht zu aufgeregt sind. Auch „angsteinflößende“ Begriffe wie Schmerzen, Spritzen, Bohren oder ähnliche sind absolut Tabu. Immerhin ist der erste Zahnarztbesuch oft ohnehin noch nicht mit einer Untersuchung verbunden. Zunächst wird in den meisten Fällen erst geklärt, wie man die Zähne richtig putzt und warum Zähne putzen wichtig ist.



  • Artikel hilfreich?
  • Ja   Nein

About Simon Schröder

Simon ist ein begeisterter Vater. Durch seine frühere Arbeit in einer Behörde kennt er zudem viele staatliche Leistungen und schreibt gerne über die Möglichkeiten wie man Kindergeld, Elterngeld oder Kinderzuschlag beantragen kann. Darüber hinaus ist er ein Technik-Fan und hat durch seinen Sohn schon viele Babyartikel testen dürfen. Auf Elternchecker.de teilt er seine Erfahrungen zu den Kinderprodukten und freut sich über jedes Feedback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.