Lernen in der Schule | © panthermedia.net /Wavebreakmedia ltd

Hausaufgaben leicht gemacht – Mit einem ergonomischen Arbeitsplatz zum Erfolg

Wenn die Kinder nachmittags aus der Schule kommen, ist für sie der Schulalltag meist noch nicht beendet: Hausaufgaben müssen erledigt und für die nächste Klassenarbeit gelernt werden. Trotzdem fällt es vielen Kindern schwer, auch nach der Schule noch konzentriert zu blieben. Ganz besonders, wenn die Hausaufgaben am Esstisch gemacht werden, wo eine Vielzahl von Geräuschen, verursacht durch andere Familienmitglieder, das Kind bei der Arbeit stören. Dabei ist gerade für Kinder der häusliche Arbeitsplat besonders wichtig.



Gestaltung des Arbeitsplatzes

Die Schule und die damit verbundene Arbeit sind, wenn man so will, der Job des Kindes. Ein Platz zum Lernen ist dementsprechend ein wichtiger Faktor, damit der Nachwuchs in der Schule Erfolg haben kann. Dieser Platz sollte möglichst praktisch und angenehm sein, sodass sich das Kind wohlfühlt und konzentriert arbeiten kann, ohne großartig abgelenkt zu werden. Im Optimalfall ist dieser Platz der eigene Schreibtisch im Kinderzimmer. Doch auch hier kann es viel Ablenkung geben und durch die Wahl des falschen Schreibtischs sogar zu gesundheitlichen Problemen kommen, die nicht nur die Lernatmosphäre stören, sondern auch der Haltung des Kindes schaden. Worauf ihr beim Gestalten eines angemessenen Arbeitsplatzes für euer Kind achten müsst, erfahrt ihr hier.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL25DUTh2cE1jX2c4IiB3aWR0aD0iNzIwIiBoZWlnaHQ9IjQwMCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+

Faktoren, die das Lernen beeinflussen

Solange es irgendwie möglich ist, sollte der Arbeitsplatz des Kindes ein eigener Schreibtisch im Kinderzimmer oder an einem ähnlich ruhigen und vertrauten Ort sein. Besonders im Kinderzimmer lässt sich eine optimale Lernumgebung schaffen, die die Konzentration des Kindes nicht stört, sondern diese stattdessen unterstützt. Wichtig ist, dass nicht noch überall Spielzeug und Kleidung herumliegt und insbesondere auch der Schreibtisch stets ordentlich gehalten wird, damit auch der Kopf frei ist und das neu Gelernte gut aufgenommen, beziehungsweise wiederholt werden kann. Bringt euren Kindern am besten von Anfang an bei, dass sie Ordnung am Arbeitsplatz halten. So sind sie von kleinauf daran gewöhnt.




Weitere Tipps für effektives Lernen findet ihr auf welt.de


Gefühle sind mit der Leistung verbunden, die die Kinder erbringen können. Solange sich das Kind also in seiner Umgebung wohl fühlt, kann es auch gut für den nächsten Test lernen. Als Eltern sollte man also darauf achten, dass der Arbeitsplatz des Kindes besonders angenehm gestaltet ist. So schwören manche Lernende zum Beispiel auf Citrus-Duftkerzen oder Grünpflanzen am Arbeitsplatz. Ganz besonders wichtig sind jedoch nicht nur Dekoration und Ordnung, sondern vor allem die Wahl des richtigen Schreibtischs inklusive passendem Stuhl. Gerade Kinder brauchen eine besonders ergonomische Ausstattung, was man an der wachsenden Zahl der Kinder mit Rückenschmerzen ablesen kann, wie auch zeit.de berichtete.

Ergonomie am Arbeitsplatz

Kinderzimmer mit Arbeitsplatz | © panthermedia.net /alkir_dep

Kinderzimmer mit Arbeitsplatz | © panthermedia.net /alkir_dep

Bei einer durchschnittlichen Zeitspanne von etwa 10 Stunden, die die Kinder jeden Tag im sitzen verbringen, ist es kein Wunder, dass gerade junge Menschen unter Rückenproblemen und Haltungsschäden leiden. Verursacht werden diese oft von der falschen Haltung am Arbeitsplatz, insbesondere in der Schule, wo Stühle und Tische zum steifen Sitzen verleiten und sich nicht an die individuellen Bedürfnisse der einzelnen Schüler anpassen lassen. Daher ist es wichtig, zumindest Zuhause einen ergonomischen Arbeitsplatz anzubieten. Ergonomie bedeutet hierbei nichts anderes als die Anpassung der Arbeitsbedingungen an den Menschen. Zie ist eine möglichst gute Arbeitsatmosphäre zu schaffen und gesundheitliche Belastungen zu vermeiden.

Ergonomische Arbeitsplätze für Kinder

Damit der Nachwuchs keine Rückenschmerzen bekommt und sich gut konzentrieren kann, sollte der Schreibtisch nicht zu klein und unbedingt höhenverstellbar sein, wie beispielsweise die Schreibtische, die man bei Ergobasis kaufen kann. Dasselbe gilt für den entsprechenden Stuhl, sodass der Arbeitsplatz optimal an die Bedürfnisse des Kindes angepasst werden kann. Dabei ist zu beachten, dass Tisch und Stuhl aufgrund des schnellen Wachstums der Kinder von Zeit zu Zeit neu angepasst werden müssen, was bei höhenverstellbaren Tischen und Stühlen kein Problem darstellt. Auf diese Weise sitzt das Kind stets in einer gesunden Position und Rückenschmerzen werden weitestgehend vermieden, ebenso wie Konzentrationsmangel, der durch die falsche Haltung entstehen kann.

Und auch wenn die relativ hohen Ansschaffungskosten vielleicht zunächst abschreckend wirken, lohnen sie sich ungemein. Denn: die Investition ist einmalig. Geht man davon aus, dass die Schreibtische und Stühle dauerhaft genutzt werden können, rechnet sich der Preis über Jahre deutlich besser. Hinzu kommt der gesundheitsbewusste Faktor, denn wer kann an unsere Gesundheit schon ein Preisschild hängen?

Gesundheitliche Aspekte des Steh-Sitz-Arbeitsplatzes

  • Unser Körper ist zum Bewegen da: Mit einem Steh-Sitz-Arbeitsplatz bewegen wir uns natürlich in unserem Arbeitsalltag
  • Alles für unseren Rücken: Auf Dauer leidet unser Rücken merklich wenn wir den ganzen Tag sitzen. Umso besser ist es regeläßig ins Stehen zu wechseln.
  • Gut für: Nacken, Herz-Kreislauf-System und Stoffwechsel

Fazit zu einem ergonomischen Arbeitsplatz für Kinder

Hausaufgaben am Schreibtisch | © panthermedia.net /Xalanx

Hausaufgaben am Schreibtisch | © panthermedia.net /Xalanx

Ein ergonomischer Arbeitsplatz für Kinder ist eigentlich unverzichtbar. Auch wenn es trotzdem notwendig ist, zwischendurch kurz aufzustehen und ein paar Schritte zu laufen, unterstützt ein ergonomischer Arbeitsplatz das Kind beim Lernen und beugt bleibenden Haltungsschäden vor. Daher macht es in der Regel durchaus Sinn, etwas mehr für einen angemessenen Schreibtisch und Stuhl auszugeben. Man investiert in die Gesundheit und den Erfolg des eigenen Kindes. Außerdem ist es gerade bei größenverstellbaren Arbeitsplätzen praktisch, dass Tisch und Stuhl sozusagen mit dem Kind mitwachsen und daher nicht nach kurzer Zeit wieder neue Produkte gekauft werden müssen. Ergonomische Arbeitsplätze für Kinder sind folglich eine gute Investition und fördern Gesundheit und Konzentration der Kinder.



  • Artikel hilfreich?
  • Ja   Nein

About Simon Schröder

Simon ist ein begeisterter Vater. Durch seine frühere Arbeit in einer Behörde kennt er zudem viele staatliche Leistungen und schreibt gerne über die Möglichkeiten wie man Kindergeld, Elterngeld oder Kinderzuschlag beantragen kann. Darüber hinaus ist er ein Technik-Fan und hat durch seinen Sohn schon viele Babyartikel testen dürfen. Auf Elternchecker.de teilt er seine Erfahrungen zu den Kinderprodukten und freut sich über jedes Feedback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.