Must-Have Sommerprodukte für die ganze Familie

Der Frühling ist vorbei und der Sommer ist endlich da. Das macht sich spätestens an juckenden Mückenstichen, aufgeriebener Haut und einem dicken Sonnenbrand bemerkbar. So schön die warme Jahreszeit auch ist, so bringt sie auch einige Tücken mit sich. Wir haben im Folgenden die besten Tipps für euch, wie ihr lästige Mückenstiche, müffelnde Schuhe, Sonnenbrand & Co. in den Griff bekommt.



Schnelle Hilfe gegen Insektenstiche

Mückenstiche | © PantherMedia / parinyabinsuk

Egal ob in der freien Natur oder in der eigenen Wohnung: Mücken lauern im Sommer fast überall und warten nur darauf, uns zu stechen. Das resultiert in den meisten Fällen im unangenehmen Juckreiz, geröteten Hautstellen und einem angekratzten Nervenkostüm. Jetzt ist schnelle Hilfe erforderlich. Viele Hausmittel, wie beispielsweise eine Scheibe frischer Ingwer oder eine aufgeschnittene Zwiebel sollen gegen den Juckreiz helfen. Doch wer hat beim Ausflug am See schon eine rohe Zwiebel mit dabei? Heutzutage gibt es glücklicherweise verschiedene Tools gegen Mücken- und andere Insektenstiche, die man ganz einfach immer und überall mitnehmen kann. Der sogenannte „Bite away“ ist ein kleines, handliches Gerät, dessen Spitze sich auf Knopfdruck erwärmt. Diese kleine Fläche wird dann auf den Stich gedrückt und Juckreiz sowie Rötungen sollen in kurzer Zeit verschwinden. Ihr möchtet lieber ein analoges Gerät ohne Batterien? Kein Problem. Mit einem Stichsauger wird um den Stich ein Vakuum erstellt, das mögliche Gifte sowie den juckenden Mückenspeichel aus und um dem Stich heraussaugen sollen.

Übrigens: Auch bei anderen Insektenstichen, wie beispielsweise von einer Wespe, können Hausmittel wie rohe Zwiebeln helfen. Um den weitaus schmerzhafteren Stich zu lindern, solltet ihr die Stelle zudem kühlen.



Endlich keine wunden Stellen mehr

Wunde Oberschenkel | © PantherMedia / 220Selfmadestudio

Viele Frauen und vielleicht auch ein paar Männer werden es kennen: Die Oberschenkel reiben beim Laufen aneinander. Das ist gar kein Problem, solange man eine lange Hose oder Jeans trägt. Sobald aber im Sommer die Kleider und Röcke herausgeholt werden, wird es unangenehm. Wenn Haut an Haut über einen längeren Zeitraum aneinander reibt und dann auch noch Hitze im Spiel ist, wird die Haut irgendwann wund und brennt. Das kann einem einen schönen Sommertag ganz schön vermiesen. Doch auch für dieses Sommerproblem gibt es inzwischen eine Lösung. Manche Frauen tragen unter ihren Röcken und Kleidern kurze enge Shorts, um das Reiben der Oberschenkel zu verhindern. Auch Oberschenkelbänder können Abhilfe verschaffen. Ihr möchtet bei der Sommerhitze nicht noch ein zusätzliches Kleidungsstück unter eurem Kleid tragen? Verständlich. In diesem Fall kann euch auch simple Vaseline helfen. Die sorgt dafür, dass die Haut geschmeidiger aneinander gleitet und verhindert wunde Stellen und Rötungen.

Die Lösung gegen müffelnde Schuhe

Auch wenn wir es uns wünschen würden, können wir im Sommer nicht bei jeder Gelegenheit mit offenen Schuhen und Sandalen herumlaufen. Je wärmer es wird, desto mehr schwitzen auch die Füße. Das macht sich spätestens nach ein paar Wochen an einem unangenehmen Geruch bemerkbar. Das Kind hat auch im Sommer Fußballtraining? Dann wisst ihr genau, von welchem Geruch wir sprechen. Dafür gibt es jetzt eine ganz einfache Lösung, nämlich ein Schuhdeodorant. Entscheidet euch in jedem Fall für ein Spray, dass den Geruch nicht nur mit stärkerem Duft überdeckt, sondern die Bakterien, die für den Gestank sorgen, neutralisiert.

Gut geschützt vor der Sonne

Sonnencreme für Kinder | © PantherMedia / ampack

Kinder müssen besonders gut vor der Sonne geschützt werden. Ihre Haut verträgt noch nicht dieselbe Menge an Sonneneinstrahlung wie ein Erwachsener. Sonnenpflege mit einem hohen Lichtschutzfaktor ist somit jeden Tag ein Muss. Direkte Sonneneinstrahlung, insbesondere um die Mittagszeit herum, sollte bei kleinen Kindern vermieden werden. Mit luftiger Kleidung, die dennoch die Haut bedeckt sowie einem Hut mit Nackenschutz, sind die Kleinen bestens vor der Sonne geschützt.

Fazit

Der Sommer ist für viele Menschen die schönste Zeit des Jahres. Die Hitze kann jedoch auch einige Tücken mit sich bringen. Mückenstiche, Sonnenbrand & Co. gehören im Sommer einfach zur Tagesordnung. Da ist es hilfreich, gut vorbereitet zu sein und jedem Wehwehchen direkt an den Kragen gehen zu können. So könnt ihr den Sommer in vollen Zügen genießen.



About Simon Schröder

Simon ist ein begeisterter Vater. Durch seine frühere Arbeit in einer Behörde kennt er zudem viele staatliche Leistungen und schreibt gerne über die Möglichkeiten wie man Kindergeld, Elterngeld oder Kinderzuschlag beantragen kann. Darüber hinaus ist er ein Technik-Fan und hat durch seinen Sohn schon viele Babyartikel testen dürfen. Auf Elternchecker.de teilt er seine Erfahrungen zu den Kinderprodukten und freut sich über jedes Feedback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.