Sanella zum Muttertag | © panthermedia.net / Wavebreakmedia

Muttertag mit Sanella – Weil Backen Liebe ist!

Backen ist Liebe, Sanella ist Backen. Dieser Werbeslogan ist Programm und zwar dann, wenn es darum geht seiner Mutter eine ganz besondere Freude zu machen. Ganz egal ob die Kinder noch klein oder schon schon groß sind; eine Mutter freut sich immer über einen tollen Kuchen. Am liebsten mag sie sicher, wenn dieser nur aus besten Zutaten wie mit Sanella kreiert wurde. Mit Qualität gelingt der Kuchen sicher, auch wenn man sonst nicht in Übung ist.



Muttertag mit Sanella

Bekommt eine Mama an Muttertag einen mit Sanella gebackenen Kuchen, kann der Sohn oder die Tochter ganz sicher gehen, dass der Kuchen ganz besonders lecker wird. Die Zusammensetzung der Fette und Molke-Bestandteile von Sanella sind einzigartig und sorgen so für ein locker, fluffiges Ergebnis eines Kuchens. Ein besonders einfaches Rezept kommt auch aus der Backabteilung von Sanella. Pünktlich zum Muttertag ist hier das dazu passende Anleitungsvideo zu sehen: [flexvid][/flexvid]

Wie man gut erkennen kann, ist Sanella auch im nicht geschmolzenen Zustand ganz hervorragend zu verarbeiten. Sie ist geschmeidig, selbst vor Erreichen der Zimmertemperatur und so steht dem perfekten Bienchenkuchen nichts mehr im Wege. Als Hinweis noch; am Ende des Videos ist ein Link zum geschriebenen Rezept erhältlich. Einfach folgen und Ihrer Mutter den Muttertag mit Sanella versüßen.

Um im Allgemeinen perfekte Backergebnisse zu erzielen, müssen einige wenige Dinge beachtet werden. Zum einen sollen alle Zutaten einige Zeit vor der Verarbeitung auf Zimmertemperatur gebracht werden; hierzu gehören vor allem Eier, Milch, Frischkäse, Mascarpone Sahne oder Schmand und Sanella.



Sanella bietet den Vorteil nahezu immer (auch frisch aus dem Kühlschrank) streichzart zu sein. Optimal ist dennoch eher das zimmerwarme Verarbeiten. Ebenso wichtig ist die Qualität aller Backmittel, Backpulver oder Natron – zum Beispiel welches sich bereits über dem Haltbarkeitsdatum befindet, sollte man nicht mehr verwenden. Die Backtriebeigenschaft geht im Laufe der Zeit verloren. Achten Sie hier also auf hochwertige Qualität, sie werden sehen es lohnt sich.

Bienchenkuchen mit Sanella

Bienchenkuchen-044Bienchenkuchen-032Ein Rührteig -wie beispielsweise der Boden des Bienchenkuchens- sollte nicht zu lange mit dem Mixer bearbeitet werden. Ist die Masse gut miteinander vermischt, muss nicht weiter mit dem Handrührgerät gearbeitet werden. In der genannten Videoanleitung oben kann man dieses Vorgehen auch sehr gut erkennen.

Logo SanellaAbgesehen davon sollte der Kuchenteig direkt nachdem er fertig gerührt ist in die Backform (oder auf das Blech) gebracht und in den bereits vorgeheizten Backofen geschoben werden. Denn je länger man wartet, desto geringer fällt die Wirkung der verschiedenen Backtriebmittel aus; es verpufft die eingeleitete chemische Reaktion und der Kuchen geht womöglich nicht ausreichend auf.

Wenn zum Muttertag mit Sanella gebacken wird und alle anderen Zutaten ebenso hoher Qualität entsprechen, gelingt der Kuchen aber ganz sicher. Ihre Mutter wird sich mehr als freuen. Das grandiose Ergebnis können Sie dann direkt mit Ihrer Mutter gemeinsam genießen. Wenn es der Bienchenkuchen geschafft hat, ihr Herz zu erobern, werden Sie ihn bestimmt noch öfter backen wollen. Ihre Mutter wird sich über jede Einladung zum Tee noch mehr freuen, da sie nun weiß, dass dieser Bienchenkuchen vielleicht auf sie warten könnte.

Sanella ist Liebe

Sanella_Standard500g-NEUMachen Sie einfach jeden Tag zu einem Muttertag. Mit Sanella gelingen Ihnen Kuchen und kleine Gebäckstücke ganz sicher. Sanella ist zimmerwarm und aber auch flüssig (je nach Rezeptanforderungen) zu verwenden. Sollten in die Teige oder für verschiedene Toppings geröstete Nüsse zum Einsatz kommen, meistert dies Sanella ebenfalls ganz vorzüglich in der Verarbeitung und natürlich auch im Geschmack. Sanella ist beispielsweise hervorragend für Frischkäsetoppings auf Muffins geeignet.

Geben Sie einfach 100 g Sanella mit 200 g Frischkäse und 150 G Puderzucker zusammen, verkneten dies gut miteinander und stellen es anschließend für gute 30 Minuten in den Kühlschrank. So haben sie ein perfekte Grundtopping, welches mit Lebensmittelfarben oder verschiedenen Aromen wie Vanilleschote oder Zitronenaromen noch deutlich aufgepeppt werden kann. Der Kuchen an Muttertag wird perfekt werden! Dabei ist Sanella eine sehr große Hilfe. Alles Liebe zum Muttertag! Viele weitere Informationen erhalten Sie jetzt auf Facebook und auf dem YouTube-Channel von Sanella.



About Simon Schröder

Simon ist ein begeisterter Vater. Durch seine frühere Arbeit in einer Behörde kennt er zudem viele staatliche Leistungen und schreibt gerne über die Möglichkeiten wie man Kindergeld, Elterngeld oder Kinderzuschlag beantragen kann. Darüber hinaus ist er ein Technik-Fan und hat durch seinen Sohn schon viele Babyartikel testen dürfen. Auf Elternchecker.de teilt er seine Erfahrungen zu den Kinderprodukten und freut sich über jedes Feedback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.