Kind auf einem Laufrad | © panthermedia.net /Daniel Kühne

Laufrad Test, Erfahrungen und Tipps 2018

Laufräder sind ein Muss für alle Kinder im Vorschulalter, weil sie die Motorik des Kindes trainieren und verbessern. Außerdem bereitet das Radfahren den kleinen Rackern viel Freude und gibt den Eltern die heiß begehrte Verschnaufpause, während der sie sich ihren Lieblingsbeschäftigungen widmen können. Aber damit diese Rechnung aufgeht, muss das Laufrad richtig gewählt werden. Um die Wahl für Eltern zu erleichtern, haben wir unseren Test 2018 durchgeführt und dabei drei bsonders passende Laufräder gefunden.



Puky Kinder Laufrad “PUKYlino®”

Das Laufrad überzeugt in erster Linie durch seine Stabilität, die vor allem auf seine vier Räder zurückzuführen ist. In unserem Test 2018 kippte das Fahrzeug für Kinder kein einziges Mal. Außerdem erzeugten seine Laufräder kaum Geräusche, weshalb seiner Benutzung in Räumlichkeiten nichts im Wege steht. Zu seiner Tauglichkeit für Innenraumeinsätze trägt auch die Tatsache bei, dass das Laufrad mit Sicherheitslenkergriffen ausgestattet ist, die das schnelle und sichere Manövrieren ermöglichen. Das Zusammenbauen des Laufrades und sein Verstellen bereiten selbst Anfängern keine Probleme, wovon wir uns selbst überzeugten.

99,98 €
4,5 von 5 Sternen
Stand: 18. Juni 2018 3:45 Uhr
Jetzt auf Amazon kaufen

Auch unerfahrene Eltern werden keine Probleme damit haben. Die Abmessungen des Fahrrads von 51*26*22 cm machen es ideal geeeignet für Kinder zwischen 12-24 Monaten.



BIKESTAR Kinder Laufrad

Den zweiten Platz in unserem Test 2018 belegte dieses Modell, dass vor allem durch zwei Räder anstelle von drei oder vier auffällt. Doch unsere Befürchtung, dass es deshalb zu instabils sein könnte, hat sich als unberechtigt erwiesen. Denn dieses Modell ist mit extra breiten und dick gepolsterten Rädern ausgestattet, die selbst auf rutschigem Boden das Laufrad stabil bleiben lassen. Und nach der Benutzung kann das Kind den mitgelieferten Seitenständer benutzen, um das Gerät stehen zu lassen.

Das Gerät ist für Kinder bis zu einer Größe von 90 cm geeignet und gibt ihnen dank der Handbremse die Möglichkeit, das Gerät anzuhalten, falls ein Hindernis nicht zu umschiffen ist. Daher ist es für 2-3-jährige Kinder geeignet.

Kinderkraft KKRRUNADV0000Z Adventure Runner

Das Gerät mit Abmessungen von 82 x 16 x 52 cm und maximaler Tragkraft von 35 kg wurde für Kinder im Vorschulalter entwickelt. Zu seinen Besonderheiten gehören eine Klingel und eine Tasche an der Vorderseite des Fahrrads, sodass das Kind nicht nur das Radfahren, sondern auch Einkaufen lernen kann. Doch anderes als bei den anderen Modellen aus unserem Test 2018 besteht der Rahmen des Fahrrads nicht aus Stahl, sondern aus Birke, weshalb es weniger stabil ist.

Seine Sitzhöhe ist in einem Bereich von 37-44 cm verstellbar – ähnlich wie bei den zuerst genannten Modellen. Aber die Lenkerhöhenverstellung fehlt, weshalb dieses Modell nur den dritten Platz belegen konnte.

Fazit zum Laufrad Test 2018

Wie unser Test gezeigt hat, haben heutige Eltern die Möglichkeit, ganz nützliche Laufräder zu kaufen. Diese sind äußerst stabil, weil ihre Konstruktion gut durchdacht ist. Deshalb werden selbst 1-3 jährige Kinder nicht stürzen, sodass Eltern damit zufrieden sein werden. Zur Sicherheit der Kinder tragen auch speziell konstruierte Lenker, die schnelles Manövrieren ermöglichen und die Prellungsgefahr ausschließen. Eine Handbremse ist heute auch möglich, was schnelles Abbremsen bei plötzlich auftauchenden und nicht mehr zu umschiffenden Hindernissen garantiert. Der stabilde Rahmen der Laufräder bedeutet, dass sie auch dann nicht zusammenbrechen, wenn das Kind schwer ist und öfter Wände und sonstige Hindernisse rammt. Die Verstellbarkeit des Sitzes ermöglicht die Anpassung der Laufräder an unterschiedlich große Kinder, sodass ein und dasselbe Modell mehrere Jahre lang von ein und demselben Kind genutzt werden kann. Daher werden die Eltern noch lange keinen Ersatz benötigen, was ihnen viel Geld spart. Dazu trägt auch die gute Verarbeitung der Geräte bei, dank der diese sehr lange halten. Daher lohnt sich der Kauf moderner Laufräder.



  • Artikel hilfreich?
  • Ja   Nein

About Simon Schröder

Simon ist ein begeisterter Vater. Durch seine frühere Arbeit in einer Behörde kennt er zudem viele staatliche Leistungen und schreibt gerne über die Möglichkeiten wie man Kindergeld, Elterngeld oder Kinderzuschlag beantragen kann. Darüber hinaus ist er ein Technik-Fan und hat durch seinen Sohn schon viele Babyartikel testen dürfen. Auf Elternchecker.de teilt er seine Erfahrungen zu den Kinderprodukten und freut sich über jedes Feedback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.