Schulranzen Erstklässler

Mit dem richtigen Schulranzen wird die Einschulung für Erstklässler zum Erfolg

Die Einschulung ist ein äußerst wichtiger Schritt im Leben eines Kindes. Die leuchtenden Augen der stolzen Erstklässler mit dem Schulranzen auf dem Rücken und der Schultüte in der Hand verraten ihre Aufregung und Begeisterung. In der Schule lernen Kinder nicht nur lesen, schreiben und rechnen, sondern auch soziale Interaktion. Hier schließen sie Freundschaften und machen Alltagserfahrungen. Die Wahl des Schulranzens ist hier besonders wichtig, denn er wird Dein Kind die nächsten Jahre begleiten. Hier erfährst Du alles, was Du wissen musst, damit Dein Erstklässler einen guten Schulranzen bekommt.

Das braucht ein Schulranzen für Erstklässler

Zunächst solltest Du sicherstellen, dass der Schulranzen die richtige Größe und Passform hat. Wähle einen Ranzen, der nicht zu groß oder zu klein für Deinen Erstklässler ist. Wenn er zu groß oder zu klein ist, kann er unangenehm zu tragen sein. Achte auch auf das Gewicht des Rucksacks. Ein Schulranzen sollte samt Inhalt nicht mehr als 10 Prozent des Körpergewichts Deines Kindes wiegen.

Darüber hinaus sollte der Schulranzen über gute Polsterung verfügen, um den Rücken Deines Kindes zu schützen. Achte außerdem darauf, dass die Riemen breit genug sind und gut gepolstert sind, damit sie nicht in die Schultern schneiden oder reiben. Der Riemen des Rucksacks sollte in der Länge regulierbar sein, damit er an den Körper passt.

Auch stilbewussten Eltern bietet der Markt viele verschiedene Arten von Schulruck­säcken – vom Vintage-Schulranzen aus Leder bis hin zu futuristischen Designs mit abnehmbaren Front-, Seiten- und Bodenfächern gibt eine breite Palette an Optionen für praktische sowie modebewusste Erstklässler. Denke aber daran, dass der Ranzen allen möglichen Belastungen standhalten muss. Im Zweifelsfall sollte er eher robust als stylisch sein.

Das Motiv ist auch deswegen beim Schulranzen wichtig, weil die Erstklässler darüber ihre Vorlieben und Interessen mitteilen können. Wenn Dein Kind über den Schulranzen signalisiert, dass es zum Beispiel Star Wars, Die Eiskönigin oder Paw Patrol mag, hat es sofort ein Gesprächsthema und kann einfacher Freundschaften schließen. Am besten kaufst Du den Schulranzen gleich mit dem passenden Zubehör.

Sicherheit geht vor

Gerade für Erstklässler und jüngere Schulkinder kann der passende Ranzen dabei helfen, dass der Schulweg sicher ist. Aus diesem Grund gibt es mit der DIN 58124 eine Industrienorm, der Schulranzen genügen müssen, damit sie sicher sind. Kleinere Kinder können vom Auto aus schwerer zu sehen sein. Damit Dein Erstklässler auch in der Dämmerung und bei Nebel sichtbar bleibt, muss beim Schulranzen 20 Prozent der Fläche mit fluoreszierendem Material bedeckt sein. Neben Gelb und Orange sind dabei auch Pink und Hellgrün erlaubt.

Neben fluoreszierenden Flächen muss der Schulranzen auch reflektierende Flächen haben, die das Licht der Autos und Fahrräder zurückwerfen. Die Norm schreibt hier vor, dass mindestens ein Zehntel der Oberfläche des Schulranzens reflektieren muss. Das Licht darf dabei nicht nur in eine Richtung zurückgeworfen werden, sondern die Reflektoren müssen in unterschiedlichen Winkeln angebracht sein.

Ergonomie ist wichtig

Neben diesen Sicherheitsaspekten betrifft die Norm auch die Eigenschaften, die ein Schulranzen haben muss, damit er für Erstklässler möglichst gesund und rückenschonend zu tragen ist. Der leere Schulranzen darf nicht mehr als 1300 Gramm wiegen, damit zum Gewicht der Bücher, Mäppchen und Schulhefte möglichst wenig Eigengewicht hinzukommt. Auch müssen die Tragegurte stufenlos verstellbar sein und dürfen eine Breite von vier Zentimeter nicht unterschreiten. So ist sichergestellt, dass das Gewicht sich verteilt und die Schultern entlastet werden.

Schließlich wird auch noch überprüft, wie robust der Ranzen ist. Das Material muss wasserdicht sein und darf bei zehn Minuten Regen nicht mehr als zehn Milliliter Wasser aufnehmen. Die Verschlüsse müssen nach mehreren tausendmal öffnen und schließen immer noch tadellos funktionieren, und der Schulranzen darf nicht reißen oder brechen, wenn er in vollem Zustand zu Boden fällt.

Ob ein Schulranzen der Norm entspricht und für Deinen Erstklässler eine sichere Wahl ist, erkennst Du an dem “GS”-Zeichen (für “geprüfte Sicherheit”) und dem Vermerk “geprüft nach DIN 58124”. Die meisten bekannten Hersteller wie etwa Scout achten darauf, dass ihre Schulranzen den Anforderungen genügen.

Weitere Tipps für die Einschulung

Der Schulstart ist eine aufregende und manchmal auch beängstigende Zeit. Neben einem guten Ranzen kannst Du Deinem Erstklässler noch mehr auf den Weg geben, damit diese Phase leichter wird und Dein Kind Spaß an der Schule hat.

Vorbereitung: Hilf Deinem Kind schon vor dem ersten Schultag, damit es mit der Situation vertraut. Dazu gehört unter anderem – aber nicht nur – dass Du mit ihm über das Schulleben sprichst: über den Unterricht in der Klasse; was es brauchen wird; was es täglich erwarten kann. Auch über die Lehrkräfte und ihr Verhalten und ihre Erwartungen. Versichere Deinem Kind, dass es sich Hilfe holen kann, wenn es unsicher oder überfordert ist. Diese Dinge können den Kindern helfen, sich besser vorzubereiten und zu verstehen, warum es so aufregend ist!

Schulkind zu sein, kann man auch üben. Es kann etwa eine gute Idee sein, wenn Ihr den Schulweg schon vorher einmal zusammen abgegangen seid. So kann man besonders dem schüchterneren oder unsicheren Kind die Möglichkeit geben, Angst abzubauen und vertraut zu werden mit der neuen Umgebung und seiner morgendlichen Routine.

Begleitung: Wenn Dein Erstklässler schließlich jeden Morgen mit dem Schulranzen auf dem Rücken in die Schule geht, solltest Du gerade am Anfang möglichst viel über den Schulalltag und die eventuellen Sorgen und Schwierigkeiten in Erfahrung bringen. Auf diese Weise kannst Du frühzeitig reagieren, wenn sich größere Probleme abzeichnen. Sprich mit Deinem Kind über den Unterricht und die Schule. Wenn es nicht gerne erzählt, solltest Du möglichst konkrete Fragen stellen. Statt “Wie war es heute?”, versuche es mit “Wen findest Du besonders nett?” oder “Was hat Dir am besten gefallen?”

(Weitere Tipps gibt es übrigens hier.)

Gut vorbereitet für den Ernst des Lebens

Wenn Dein Kind in die Schule kommt, beginnt eine neue Lebensphase mit einem neuen Alltag und neuen Freundschaften. Das ist aufregend und ein bisschen beängstigend. Dein Erstklässler braucht jetzt neben einem Schulranzen auch viel Liebe und Bestärkung.

Schulranzen für Erstklässler – FAQ

Welches ist der beste Schulranzen für Erstklässler?

Die Stiftung Warentest bewertete 2022 Schulranzen von Ergobag mit der Note 1,7 am besten.

Was kostet ein Schulranzen für Erstklässler?

Ein guter Schulranzen ist nicht günstig und kann alleine bis zu einem Drittel der Kosten einer Einschulung ausmachen. Preise zwischen 160 und 290 Euro sind nicht selten.

Welcher Schulranzen ist gut für Erstklässler?

Der Schulranzen sollte vor allem ergonomisch sein und den Rücken nicht zu stark belasten. Außerdem sollte er die Sicherheit im Straßenverkehr verbessern. Ein Ranzen, der den Anforderungen der DIN 58124 genügt, ist beides.

Quellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.