1. Ratgeber
  2. »
  3. Baby
  4. »
  5. Babybetten mit Rollen für mehr Flexibilität

Babybetten mit Rollen für mehr Flexibilität

babybett mit rollen

Babybetten mit Rollen für mehr Flexibilität

Das Wichtigste in Kürze

Welche Arten von Babybetten gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Babybetten, darunter Stubenwagen, Beistellbetten, Gitterbetten und Kinderbetten. Mehr erfahren…

Was sind die Vorteile von Babybetten mit Rollen?

Babybetten mit Rollen bieten Mobilität und Flexibilität, sodass das Bett leicht von einem Raum in einen anderen geschoben werden kann. Weitere Informationen…

Worauf sollte man beim Einrichten des Babyzimmers achten?

Bei der Einrichtung des Babyzimmers sollte auf eine sichere Platzierung der Möbel, eine sanfte Farbwahl und allgemeine Sicherheitsvorkehrungen wie Steckdosenschutz geachtet werden.

Babybetten mit Rollen sind leicht zu bewegen und sparen Platz. Während sich die Eltern kurz vor der Geburt um die Baby-Erstausstattung kümmern, spielt die Wahl des Babybettes tatsächlich eine wichtige Rolle. Denn Dein Baby soll es natürlich so gemütlich wie möglich haben, um erholsam zu schlafen. Worauf Du deshalb bei der Auswahl achten solltest, erfährst Du hier.

Das richtige Babybett sorgt in der Anfangszeit für mehr Erholung

Babybetten mit Rollen können leicht vom Kinderzimmer in einen anderen Raum geschoben werden.

Keyfactbox

In den ersten Monaten nach der Geburt wird das Schlafen zu einem zentralen Thema für Baby und Eltern. Ein sicheres und bequemes Babybett kann den Unterschied zwischen unruhigen Nächten und einem erholsamen Schlaf ausmachen. Es bietet dem Baby einen festen Rückzugsort und den Eltern die Gewissheit, dass ihr Neugeborenes gut aufgehoben ist.

Außerdem erleichtert es den Eltern, einen Schlafrhythmus für das Baby zu finden und bietet ihnen die Möglichkeit, sich zwischen dem Füttern und Wickeln auszuruhen. Ein gutes Babybett ist also nicht nur ein Möbelstück, sondern ein wesentlicher Bestandteil des neuen Familienlebens.

Bestseller Nr. 1
roba Klappbett Fold Up 60 x 120 - Klappbares Babybett aus Holz - 2-fach höhenverstellbar - Platzsparendes Gitterbett auf Rollen - Weiß
roba Klappbett Fold Up 60 x 120 - Klappbares Babybett aus Holz - 2-fach höhenverstellbar - Platzsparendes Gitterbett auf Rollen - Weiß
DAS IDEALE KINDERBETT FÜR ZUHAUSE, bei Oma und Opa, in Kinderhorten oder im Urlaub.
162,90 EUR Amazon Prime

Vorteile von Babybetten mit Rollen

Mobilität

Der größte und offensichtlichste Vorteil von Babybetten mit Rollen ist ihre Mobilität. Du kannst das Bett einfach von einem Zimmer in ein anderes schieben. Das ist besonders praktisch, wenn Du Dein Baby tagsüber in Deiner Nähe haben möchtest, es aber nachts in seinem eigenen Zimmer schlafen lassen willst.

Flexibilität

Vielleicht renovierst Du gerade ein Zimmer oder möchtest das Bett kurzfristig an einem anderen Ort aufstellen? Kein Problem. Babybetten mit Rollen geben Dir die Flexibilität, die Du brauchst.

Platz sparen

Wenn Du in einer kleinen Wohnung lebst und den Platz optimal nutzen möchtest, ist ein Babybett mit Rollen ideal. Tagsüber kannst Du es im Wohnzimmer zum Spielen nutzen und abends einfach ins Schlafzimmer rollen.

Worauf Du beim Kauf von Babybetten mit Rollen achten solltest

Qualität der Rollen

Rollen sind nicht gleich Rollen! Achte darauf, dass die Rollen stabil sind und eine Bremse haben. So ist sichergestellt, dass das Bett nicht unerwartet wegrollt, wenn Dein Baby darin liegt oder spielt.

Stabilität des Bettes

Auch wenn das Bett rollbar ist, sollte es stabil und standfest sein. Es darf nicht wackeln oder kippen. Denk daran, dass Dein Baby darin sicher und geborgen sein muss.

Material und Verarbeitung

Achte darauf, dass das Babybett aus sicheren, ungiftigen Materialien besteht. Die Verarbeitung sollte hochwertig sein, ohne scharfe Kanten oder Splitter.

Verstellbare Höhe

Einige Babybetten auf Rollen bieten die Möglichkeit, die Höhe des Lattenrosts zu verstellen. Dies kann nützlich sein, wenn das Baby wächst oder wenn das Bett in verschiedenen Umgebungen verwendet werden soll.

Tipp: Kontrolliere die Rollen und alle Schrauben von Zeit zu Zeit auf Verschleißerscheinungen und stelle sicher, dass sie leicht laufen bzw. fest sitzen.

Verschiedene Arten von Babybetten

Ein Babybett mit Rollen kannst Du ohne Probleme so stellen, dass es für Dein Baby immer angenehm ist.

Babybetten gibt es in einer Vielzahl von Designs und Formen, die jeweils für unterschiedliche Bedürfnisse und Altersgruppen entwickelt wurden.

  • Stubenwagen: Sie sind ideal für Neugeborene und Babys bis zu 6 Monaten. Dank seiner kompakten Größe und der Möglichkeit, ihn zu rollen, kann er leicht von Raum zu Raum bewegt werden, sodass das Baby immer in der Nähe ist.
  • Beistellbettchen: Diese Betten eignen sich besonders für Babys bis zu 9 Monaten. Sie werden direkt an das Elternbett gestellt und ermöglichen so das nächtliche Stillen ohne langes Aufstehen.
  • Gitterbett: Dieses Bett eignet sich für Kinder vom Säuglingsalter bis zu 3 Jahren. Es ist oft größer und kann mitwachsen, indem man die Höhe des Lattenrostes verändert und später sogar eine Gitterseite entfernt.
  • Kinderbett: Es eignet sich für Kleinkinder ab 3 Jahren, bietet mehr Freiraum und ist oft kreativ gestaltet, um den Übergang vom Baby- zum Kinderzimmer zu erleichtern.

Tipps für die Einrichtung des Babyzimmers

Das Babyzimmer sollte ein Ort der Ruhe, Geborgenheit und Freude sein. Bei der Einrichtung gibt es einiges zu beachten:

  • Farbwahl: Sanfte und beruhigende Farben wie Pastelltöne können helfen, eine entspannte Atmosphäre zu schaffen.
  • Platzierung der Möbel: Achte darauf, dass das Babybett nicht direkt neben einem Fenster oder einem Heizkörper steht. Vermeide es auch, Regale oder Bilder direkt über dem Bett aufzuhängen.
  • Sicherheit: Verwende Steckdosensicherungen und achte darauf, dass keine kleinen Gegenstände erreichbar sind, an denen sich das Baby verletzen könnte.
  • Beleuchtung: Ein sanftes Nachtlicht und dimmbare Lichter sind ideal, um nachts nach dem Baby zu sehen, ohne es durch zu helles Licht zu wecken.

Mach Dein Zuhause sicher für Dein Baby

Hinweis: Um die Wohnung babygerecht zu gestalten, sollten scharfe Ecken und Kanten an Möbeln mit speziellen Schutzpolstern abgedeckt werden.

Auch Steckdosen sollten mit Kindersicherungen versehen werden, um neugierige kleine Finger zu schützen. Lange Vorhänge und Kabel sollten außer Reichweite aufbewahrt werden, um eine Strangulationsgefahr zu vermeiden.

Schränke und Schubladen, in denen gefährliche Gegenstände wie Medikamente oder Reinigungsmittel aufbewahrt werden, sollten mit Kindersicherungen versehen werden.

Baby-Erstausstattung: Das darf nicht fehlen

Bei der Vorbereitung auf den Familienzuwachs gibt es einige Dinge, die man unbedingt anschaffen sollte:

  • Wickeltisch mit Wickelauflage
  • Babykleidung für die ersten Wochen (Bodys, Strampler, Mützchen)
  • Babybadewanne oder spezieller Badeeinsatz für die große Badewanne
  • Windeln und Feuchttücher
  • Stillkissen und ggf. Stillzubehör
  • Schnuller und Fläschchen, wenn nicht gestillt wird
  • Buggy und Babyschale für das Auto
  • Spiel- und Kuscheltiere, Rasseln und Greiflinge
  • Tragesitz oder Tragetuch für unterwegs

Babybett mit Rollen für erholsame Nächte

Ein Babybett mit Rollen bietet viele Vorteile für den Alltag junger Eltern. Es verbindet Mobilität mit Sicherheit und Funktionalität. Du kannst es kinderleicht in verschiedenen Räumen einsetzen und ersparst Dir so, ein zweites Bett zu kaufen. Bei der Auswahl solltest Du auf Qualität, Stabilität und Sicherheit achten.

Quellen

Ähnliche Beiträge